Training für Sprint-Abfahrt

Nur Vonn schneller als Rebensburg

SID
Freitag, 08.01.2016 | 14:27 Uhr
Viktoria Rebensburg belegte beim ersten Training noch den fünften Platz
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
SoLive
WTA Eastbourne: Tag 1
AEGON Classic Women Single
SoLive
WTA Birmingham: Barty -
Kvitova (Finale)
Mallorca Open Women Single
So17:00
WTA Mallorca: Görges -
Sevastova (Finale)
AEGON International Women Single
Mo12:00
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles -
Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles -
Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles -
Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles -
Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Viktoria Rebensburg darf nach einer starken Vorstellung beim Abschlusstraining zuversichtlich in die erste Sprint-Abfahrt im alpinen Ski-Weltcup seit 14 Jahren gehen.

Die 26-Jährige aus Kreuth musste sich bei der zweiten Testfahrt am "Kälberloch" im österreichischen Zauchensee am Freitag nur Speed-Queen Lindsey Vonn (USA) geschlagen geben. Vonn lag in 1:05,74 Minuten 0,28 Sekunden vor Rebensburg, die nach überstandener Erkältung einen guten Eindruck machte.

Bei einer Sprint-Abfahrt werden zwei verkürzte Abfahrten auf identischem Kurs gestartet. Der Sieger wird wie bei Technik-Rennen über die Addition beider Laufzeiten ermittelt. Die Läuferinnen dürfen die Strecke anders als bei Slalom/Riesenslalom aber nur einmal, vor dem ersten Durchgang, besichtigen.

In Zauchensee, das als Ersatz für St. Anton einsprang, wird am Samstag (9.30/11.30 Uhr, ARD und Eurosport) auf den obersten Streckenteil verzichtet, um dort den Touristenskilauf aufrecht erhalten zu können.

Letzte Sprint-Abfahrt datiert von 2002

Rebensburg, beim ersten Training am Donnerstag gute Fünfte, kommt das Sprint-Format eigenen Angaben zufolge entgegen, weil sie nach ihrer Erkrankung erst auf dem Weg ist, fit zu werden. Als Riesenslalom-Fahrerin sei sie es außerdem "gewohnt, zwei Läufe zu absolvieren und damit auch, in der Pause die erste Fahrt zu analysieren. Das sollte mir entgegenkommen", sagte sie.

Zum bislang letzten Mal wurde im Weltcup im Februar 2002 eine Sprint-Abfahrt ausgetragen. Im schwedischen Åre setzte sich damals die Österreicherin Renate Götschl durch. Premiere feierte der Sprint am 20. Januar 1990 in Kitzbühel, wo die Männer zwei verkürzte Abfahrten starteten, um das von Schneemangel bedrohte Traditionsrennen zu retten.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung