Olympiasiegerin gelingt Aufholjagd

Rebensburg Sechste beim Auftakt

SID
Samstag, 24.10.2015 | 13:58 Uhr
Viktoria Regensburg hatte nach Runde eins bereits 2,95 Sekunden Rückstand auf die Führende
© getty
Advertisement
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Halbfinale & Finale
Champions Hockey League
Adler Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Roosters -
Titans
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Pro14
Connacht -
Glasgow
National Rugby League
Dragons -
Bulldogs
Premiership
Leicester -
Bath

Viktoria Rebensburg hat nach einer beherzten Aufholjagd einen ordentlichen Start in die neue Weltcup-Saison hingelegt. Beim Riesenslalom im österreichischen Sölden fuhr die Olympiasiegerin von 2010 nach einem verpatzten ersten Lauf mit Bestzeit im zweiten Durchgang noch von Platz zwölf auf sechs vor.

Ihren ersten Sieg im 99. Weltcup-Rennen sicherte sich die Italienerin Federica Brignone mit 0,85 Sekunden Vorsprung auf Slalom-Olympiasiegerin Mikaela Shiffrin (USA), Dritte wurde die Liechtensteinerin Tina Weirather (+1,25). Rebensburg lag 2,28 Sekunden hinter Brignone.

Im ersten Lauf hatte sich Rebensburg bereits 2,95 Sekunden Rückstand auf die Italienerin eingehandelt. "Ehrlich gesagt, habe ich mich schon erschrocken", sagte die mit Nummer 1 gestartete Oberbayerin, als sie die Zeit der unmittelbar nach ihr fahrenden Brignone sah. Mit klarer Laufbestzeit im zweiten Durchgang gelang Rebensburg aber noch Schadensbegrenzung.

Keine weiteren Deutschen

Für die drei weiteren deutschen Starterinnen war das Rennen nach dem ersten Lauf bereits zu Ende. Simona Hösl (Berchtesgaden/36.), Lena Dürr (Germering/41.) und Susanne Weinbuchner (Lenggries/44.) konnten sich mit hohen Startnummern nicht für den zweiten Lauf der besten 30 qualifizieren.

Das nächste Rennen findet am 14. November beim Slalom im finnischen Levi statt, der nächste Riesenslalom wird am 28. November in Aspen/USA ausgetragen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung