Wintersport

Rückkehr von Kober verzögert sich

SID
Amelie Kober will beim Saisonauftakt unbedingt dabei sein
© getty

Snowboard-Ass Amelie Kober muss sich auf dem Weg zum Comeback in Geduld üben. Eine Entzündung wirft die zweimalige Olympia-Medaillengewinnerin nach ihrem vor vier Monaten erlittenen Kreuzbandriss zurück.

"Ich werde dadurch nicht wie geplant im Rahmen des Mannschaftstrainings in Schweden Anfang November die ersten Schwünge setzen können", sagte die 28-Jährige aus Fischbachau.

Kober, 2009 Gewinnerin des Parallelslalom-Weltcups, absolviert derzeit ihre Reha in Bad Endorf. "Die letzten Monate waren hart. Aufgrund einer Vernarbung ist ein zweiter Eingriff am geschädigten Knie nötig gewesen", sagte Kober, die sich während einer Slackline-Trainingssession verletzt hatte.

Beim Saisonauftakt in Carezza/Italien (12. Dezember) will Kober unbedingt dabei sein.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung