Rückkehr von Kober verzögert sich

SID
Freitag, 30.10.2015 | 10:51 Uhr
Amelie Kober will beim Saisonauftakt unbedingt dabei sein
© getty
Advertisement
Basketball Champions League
Live
Bayreuth -
Banvit
Basketball Champions League
Live
Bonn -
Aris
NBA
Lakers @ Thunder
NHL
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
European Challenge Cup
Gloucester -
Pau
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Clermont -
Ospreys
European Rugby Champions Cup
Treviso -
Bath
NHL
Stars @ Sabres
European Challenge Cup
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Thunder @ Cavaliers
NCAA Division I
Missouri @ Texas A&M
NHL
Flyers @ Capitals
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NBA
Thunder @ Pistons
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Liga ACB
Estudiantes -
Saski Baskonia
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls
NCAA Division I
Kansas @ Kansas State
NBA
Celtics @ Nuggets
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 2
Basketball Champions League
Juventus -
Oldenburg
Basketball Champions League
Besiktas -
Bonn

Snowboard-Ass Amelie Kober muss sich auf dem Weg zum Comeback in Geduld üben. Eine Entzündung wirft die zweimalige Olympia-Medaillengewinnerin nach ihrem vor vier Monaten erlittenen Kreuzbandriss zurück.

"Ich werde dadurch nicht wie geplant im Rahmen des Mannschaftstrainings in Schweden Anfang November die ersten Schwünge setzen können", sagte die 28-Jährige aus Fischbachau.

Kober, 2009 Gewinnerin des Parallelslalom-Weltcups, absolviert derzeit ihre Reha in Bad Endorf. "Die letzten Monate waren hart. Aufgrund einer Vernarbung ist ein zweiter Eingriff am geschädigten Knie nötig gewesen", sagte Kober, die sich während einer Slackline-Trainingssession verletzt hatte.

Beim Saisonauftakt in Carezza/Italien (12. Dezember) will Kober unbedingt dabei sein.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung