Gailhaguet will ISU-Präsident werden

SID
Montag, 19.10.2015 | 11:58 Uhr
Didier Gailhaguet will im Sommer nächsten Jahres als Präsident des Eislauf-Weltverbandes ISU kandidieren
© getty
Advertisement
BSL
Besiktas -
Galatasaray
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 3 -
Session 1
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 3 -
Session 2
NHL
Canadiens @ Senators
NBA
Jazz @ Cavaliers
World Championship Boxing
Billy Joe Saunders vs David Lemieux
Liga ACB
Barcelona -
Gran Canaria
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 4 -
Session 1
European Rugby Champions Cup
Wasps -
La Rochelle
European Challenge Cup
Cardiff -
Sale
Liga ACB
Obradoiro -
Real Madrid
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 4 -
Session 2
NBA
Kings @ Raptors
NHL
Blues @ Jets
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 5
NHL
Kings @ Flyers
NBA
Warriors @ Lakers
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Teneriffa
Basketball Champions League
Bonn -
Zielona Gora
NHL
Hurricanes @ Maple Leafs
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 6
NBA
Cavaliers @ Bucks
Basketball Champions League
Oldenburg -
Sassari
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 7
Basketball Champions League
Straßburg -
Bayreuth
NBA
Lakers @ Rockets
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 8
NBA
Celtics @ Knicks
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 9 -
Session 1
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 9 -
Session 2
Premiership
Warriors -
London Irish
NBA
Lakers @ Warriors
BSL
Darüssafaka -
Trabzonspor
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 10 -
Session 1
NHL
Jets @ Islanders
Liga ACB
Fuenlabrada -
Teneriffa
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 10 -
Session 2
Pro14
Connacht -
Ulster
NHL
Maple Leafs @ Rangers
NBA
Mavericks @ Hawks
Premiership
Leicester -
Saracens
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NBA
Wizards @ Celtics
Spengler Cup
Schweiz -
Riga
Spengler Cup
Kanada -
Mountfield
NBA
Jazz @ Nuggets
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 11 -
Session 1
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 11 -
Session 2
NBA
Raptors @ Thunder
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 12 -
Session 1
Mubadala World Tennis Championship
ATP Abu Dhabi: Tag 1
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 12
NHL
Canadiens @ Lightning
NBA
Rockets @ Celtics
Mubadala World Tennis Championship
ATP Abu Dhabi: Tag 2
William Hill World Championship
World Darts Championship -
Tag 13 Session 1
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 13 Session 2
Premiership
Bath -
Wasps
NBA
Rockets @ Wizards

Der durch seine zwielichtige Rolle im olympischen Skategate-Skandal von Salt Lake City 2002 bekannt gewordene Eiskunstlauf-Funktionär Didier Gailhaguet will im Sommer nächsten Jahres als Präsident des Eislauf-Weltverbandes ISU kandidieren.

Dies kündigte der 62-Jährige, seit acht Jahren Präsident der französischen Federation, auf seiner Homepage an.

Gailhaguet ist damit der erste offizielle Kandidat für die Nachfolge von Ottavio Cinquanta. Der 77 Jahre alte Italiener, seit 1994 an der ISU-Spitze, kann sich aus Altersgründen nicht erneut um den Posten bewerben.

Der umtriebige Strippenzieher Gailhaguet war einer der Hauptakteure beim Preisrichter-Skandal in Salt Lake City (USA). Er hatte bei der Paarlaufentscheidung das französische Jurymitglied Marie-Reine Le Gougne gezwungen, das russische Paar Jelena Bereschnaja und Anton Sicharulidse und nicht die Kanadier Jamie Sale/David Pelletier auf den ersten Platz zu setzen.

Kaum Chancen auf Stimme

Durch diese Nötigung wollte er die Goldmedaille im Eistanz für das französische Paar Marina Anissina und Gwendal Peizerat absichern. Nachdem Le Gougne die Manipulation zugab, wurden sie und auch Gailhaguet von der ISU für drei Jahre gesperrt. 2007 kehrte der ehemalige Trainer an die Spitze des französischen Verbandes zurück.

Mit einer Stimme der Deutschen Eislauf-Union (DEU) beim Wahlkongress 2016 im kroatischen Dubrovnik kann Gailhaguet nach jetzigem Stand allerdings kaum rechnen. Derzeit blockiert er die Freigabe des französischen Paarläufers Bruno Massot für die DEU. Der 26-Jährige will an der Seite der fünfmaligen Weltmeisterin Aljona Savchenko zukünftig für Deutschland laufen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung