Nach der WM 2009

Gut dachte früh an Rücktritt

SID
Montag, 19.10.2015 | 18:48 Uhr
Lara Gut dachte 2009 über ein Ende ihrer Karriere nach
© getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
Live
WTA Connecticut: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 3
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
HV71 -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Cracovia Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
Champions Hockey League
Cracovia Krakau -
Red Bull München
Premiership
Leicester -
Bath

Lara Gut hat schon früh in der Karriere an Rücktritt gedacht. Nach ihren zwei Silbermedaillen bei der WM 2009 in Val d'Isere "wollte ich im Frühjahr mit dem Skifahren aufhören", gestand die Schweizerin (24) in einem Interview mit Sponsor Audi.

Damals habe sie das Gefühl gehabt, "ich bin nur ein Objekt, das links und rechts springen muss. Niemand war mit dem zufrieden, was ich machte, was ich sagte. Ich hätte immer besser sein können, etwas anderes sagen müssen."

Die damaligen Probleme habe sie nun aber überwunden, betonte die Allrounderin, die 2013 und 2015 weitere WM-Medaillen sowie 2014 in Sotschi Olympia-Bronze in der Abfahrt gewann.

Früher sei "irgendwie alles so schnell gelaufen, das Einzige, an das ich mich erinnern kann, ist ein dauerndes Rennen." Jetzt aber könne sie das Skifahren genießen: "Ich weiß, dass ich das aus Leidenschaft mache. Vorher hatte ich keine Zeit zu verstehen, um was es eigentlich ging."

Entsprechend freut sich Gut auf den Auftakt des alpinen Weltcups am Wochenende im österreichischen Sölden (Samstag Riesenslalom Frauen/Sonntag Riesenslalom Männer). "Ich fahre mit einer riesigen Vorfreude nach Sölden. Ich freue mich, dass es endlich losgeht, wenn ich meine erste Startnummer bekomme", sagte sie.

Mehr Wintersport-News

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung