Wintersport

Dahlmeier und Schempp siegreich

SID
Laura Dahlmeier gewann im Sprint bereits die Bronze-Medaille
© getty

Die Staffel-Weltmeister Simon Schempp (Uhingen) und Laura Dahlmeier (Partenkirchen) haben bei der Biathlon-DM im bayerischen Langdorf die Verhältnisse mit Siegen in den Verfolgungsrennen wieder zurechtgerückt.

Der 26-jährige Schempp gewann über 12,5 km trotz vier Schießfehlern knapp vor Daniel Böhm (Buntenbock/2) und Arnd Peiffer (Clausthal-Zellerfeld/4). Dahlmeier, die dreimal daneben schoss, setzte sich über 10 km klar vor Karolin Horchler (Clausthal-Zellerfeld/6) und Luise Kummer (Frankenhain/5) durch.

"Ein super Wochenende liegt hinter mir", schrieb Dahlmeier, die im Sprint als Dritte schon auf das Podest gestürmt war, auf ihrer offiziellen Facebook-Seite: "So darf es weitergehen."

Am Samstag waren Schempp und Dahlmeier im Sprint ihren Favoritenrollen nicht gerecht geworden.

Sprintsiege für Willeitner und Horchler

Bei den Männern schnappte sich über 10 km überraschend Michael Willeitner (Berchtesgaden) den Sieg, bei den Frauen überquerte Horchler als erste die Ziellinie. Miriam Gössner (Garmisch) lief auf die Plätze acht (Sprint) und sechs (Verfolgung).

Staffel-Weltmeisterin Franziska Preuß hatte ihren Start beim ersten Teil der deutschen Meisterschaften absagen müssen. Die 21-Jährige aus Haag leidet an einer Schnittverletzung zwischen zwei Fingern der linken Hand.

Teil zwei der deutschen Meisterschaften findet am kommenden Wochenende in Ruhpolding statt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung