Wintersport

Feuz fällt monatelang aus

SID
Feuz war in der Vergangenheit immer wieder durch schwere Verletzungen zurückgeworfen worden
© getty

Der Schweizer Ski-Star Beat Feuz wird aufgrund einer schweren Verletzung den alpinen Saisonstart verpassen. Der WM-Dritte in der Abfahrt hat sich bei einem Trainingsunfall einen Teilabriss der Achillessehne zugezogen, das bestätigte der nationale Verband Swiss-Ski am Mittwoch.

Der 28-Jährige werde am Donnerstag operiert, die behandelnden Ärzte rechnen mit einer Pause von rund drei Monaten.

"Eine Verletzung kommt immer zu einem unglücklichen Zeitpunkt, und das ist kurz vor Saisonstart natürlich nicht anders", sagte Feuz: "Ich verliere wichtige Wochen meiner Vorbereitung und werde die ersten Weltcuprennen verpassen."

Da die Achillessehne nicht vollständig abgerissen ist, besteht Hoffnung auf eine etwas kürzere Genesungszeit als bei dieser Verletzung üblich.

Feuz kehrt vorzeitig aus Trainingslager zurück

Da die Achillessehne nicht vollständig abgerissen ist, besteht Hoffnung auf eine etwas kürzere Genesungszeit als bei dieser Verletzung üblich. Die Trainingsgruppe um Feuz war am 23. August nach Chile gereist, um im südamerikanischen Winter in zwei Skigebieten bis Mitte September zu trainieren. Feuz verletzte sich am Sonntag im Training und reiste frühzeitig in die Schweiz zurück.

Feuz war in der Vergangenheit immer wieder durch schwere Verletzungen zurückgeworfen worden. Im September 2007 zog er sich einen Kreuzbandriss zu und verpasste die anschließende Saison.

Auch 2008/2009 bestritt er kein einziges Rennen, nachdem ihn eine Meniskusverletzung außer Gefecht gesetzt hatte. 2012/2013 kostete ihn eine Entzündung im linken Knie die Teilnahme am Weltcup.

Im Februar dieses Jahres holte Feuz bei der WM in Vail/Beaver Creek Abfahrts-Bronze.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung