Curling

Sportdirektor Nittel verlässt Verband

SID
Mittwoch, 27.05.2015 | 15:58 Uhr
Rainer Nittel war seit 2004 Sportdirektor des Deutschen Curlingverbands
© getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
Live
WTA Connecticut: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 3
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
HV71 -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Cracovia Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
Champions Hockey League
Cracovia Krakau -
Red Bull München
Premiership
Leicester -
Bath

Sportdirektor Rainer Nittel verlässt den Deutschen Curling-Verband (DCV). Nach mehr als vier Jahren wird sich der 48-Jährige im Juni beruflich neu orientieren.

"Aufgrund seines fundierten Fachwissens, seiner vielfältigen Kompetenzen und seines außergewöhnlichen Einsatzes war Rainer Nittel in der gesamten Zeit ein hoch anerkannter Mitarbeiter, der den DCV inhaltlich und strukturell sehr wirkungsvoll und nachhaltig weiterentwickelt hat", sagte DCV-Präsident Dieter Kolb: "Wir danken ihm für die hervorragende Zusammenarbeit und wünschen ihm für seine berufliche Zukunft alles Gute."

Nittel hatte mit seinem Einsatz großen Anteil daran, dass die Curler trotz des zunächst beschlossenen Ausschlusses weiterhin in der Spitzensportförderung des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) geblieben sind. "Die letzten Monate waren sehr intensiv, aber wir haben mit großer Unterstützung von Politik und Medien die Zukunft des deutschen Curlings sichern können", sagte Nittel: "Der DCV ist gut aufgestellt und so es ist jetzt für mich der richtige Zeitpunkt, mich nach insgesamt mehr als sieben Jahren beruflich neu auszurichten und mich einer neuen Herausforderung zu stellen."

Alles zum Wintersport

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung