Snowboardcross-Finale in Spanien

Deutsche enttäuschen in La Molina

SID
Samstag, 21.03.2015 | 14:59 Uhr
Das Snowboardcross-Weltcup-Finale fand in La Molina statt
© getty
Advertisement
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA TOKIO: TAG 4
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Viertelfinale
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Viertelfinale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Viertelfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Halbfinale
Supercopa
Valencia -
Malaga
Premiership
Gloucester -
Worcester
Supercopa
Gran Canaria -
Real Madrid
World Championship Boxing
Gilberto Ramirez vs Jesse Hart
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Halbfinale
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Halbfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Finale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan -
Tag 1
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Finale
Premiership
Exeter -
Wasps
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Premiership
Wasps -
Bath Rugby

Die kurze Weltcup-Saison der Snowboard-Crosser ist für die deutschen Starter mit einer Enttäuschung zu Ende gegangen. Im spanischen La Molina schieden sowohl Martin Nörl (21/Adlkofen, 21) als auch Konstantin Schad (27/Fischbachau) und Paul Berg (23/Konstanz) bereits im Achtelfinale aus.

In der Qualifikation hatten sie zuvor mit starken Leistungen überzeugt.

Für Bundestrainer Gernot Raitmair war das falsche Wachs Schuld am schlechten Ergebnis. "Das war Zeitlupensport. Entweder dein Brett läuft, oder eben nicht. Und unsere sind leider nicht gelaufen", sagte er.

Der Sieg ging an Chris Robanske aus Kanada. Bei den Frauen setzte sich Junioren-Weltmeisterin Charlotte Bankes aus Frankreich durch.

Die aufgrund finanzieller und witterungsbedingter Probleme mit nur drei Rennen ungewohnt kurze Saison hatte erst am vergangenen Wochenende mit zwei Wettbewerben in Veysonnaz (Schweiz) begonnen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung