Dahlmeier gewinnt Massenstart

SID
Sonntag, 22.03.2015 | 13:55 Uhr
Laura Dahlmeier hat nach ihrem Massenstartsieg allen Grund zum Jubeln
© getty
Advertisement
Basketball Champions League
Bayreuth -
Banvit
Basketball Champions League
Bonn -
Aris
NBA
Lakers @ Thunder
NHL
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
European Challenge Cup
Gloucester -
Pau
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Clermont -
Ospreys
European Rugby Champions Cup
Treviso -
Bath
NHL
Stars @ Sabres
European Challenge Cup
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Thunder @ Cavaliers
NCAA Division I
Missouri @ Texas A&M
NHL
Flyers @ Capitals
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NBA
Thunder @ Pistons
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls
NCAA Division I
Kansas @ Kansas State
NBA
Celtics @ Nuggets
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 2
Basketball Champions League
Juventus -
Oldenburg
Basketball Champions League
Besiktas -
Bonn

Laura Dahlmeier und Franziska Preuß krönen die überragende Saison der deutschen Biathletinnen mit dem Sieg im Massenstart und dem Gewinn der kleinen Kristallkugel.

Der "Wahnsinn" hat gleich zwei Namen: Laura Dahlmeier und Franziska Preuß. Die jungen Staffelweltmeisterinnen haben es zum Abschluss einer überragenden Weltcup-Saison mit dem Sieg im Massenstart durch Dahlmeier und dem Gewinn der kleinen Kristallkugel für den Disziplin-Weltcup durch Preuß noch einmal richtig krachen lassen und sind in die Fußstapfen von Rekordweltmeisterin Magdalena Neuner getreten.

Entsprechend klar war die Ankündigung für die große Abschluss-Party der Skijäger im russischen Chanty-Mansijsk: "Da wird die Sau rausgelassen."

Das Rennen im RE-LIVE

Für Bundestrainer Gerald Hönig war es schlicht "der Hammer", was seine Frauen in diesem Winter geleistet haben. Preuß ("Ich freue mich wahnsinnig") schrieb nach dem WM-Silber in ihrer besten Disziplin gleich noch ein bisschen deutsche Biathlon-Geschichte.

Als erste DSV-Athletin nach der 2012 zurückgetretenen Neuner holte sich die 21-Jährige eine Kristallkugel. Neuner hatte vor drei Jahren den Gesamtweltcup und den Sprintweltcup gewonnen.

Rosarote Zukunft

Von "Gold-Lena" gab es Glückwünsche via Facebook: "Gänsehaut pur! Super Franzi! Gratuliere ganz herzlich!!!" Für Neuner war es "einfach nur unglaublich. Laura schafft (...) noch einmal einen Weltcupsieg und Franzi nimmt die kleine Kugel im Massenstart mit nach Hause. Ist das nicht der absolute Hammer?!"

"Alles erscheint jetzt rosarot für die Zukunft, aber wir werden uns alles wieder hart erarbeiten müssen", sagte Hönig und kündigte an, dass sein Team "die Bodenhaftung behalten" wird.

Als Preuß, die sich beim letzten Schießen zwei Fehler geleistet hatte, als Sechste über die Ziellinie fuhr, wartete dort schon die strahlende Laura Dahlmeier.

Auf der Schlussrunde hatte die Verfolgungs-Vizeweltmeisterin die ebenfalls fehlerfreie Tschechin Gabriela Soukalova noch abgefangen. Nach den Plätzen zwei und drei für Dahlmeier und Preuß in der Verfolgung am Samstag reichte es diesmal zum Sieg.

Große Kristallkugel an Domratscheva

"Es war brutal hart, ich hätte es nicht mehr für möglich gehalten", sagte Dahlmeier nach ihrem zweiten Saisonerfolg: "Ich habe gekämpft bis zum Umfallen."

Die große Kristallkugel für die Gewinn des Gesamtweltcups ging erstmals an die dreimalige Olympiasiegerin Darja Domratscheva aus Weißrussland, die zum Abschluss noch einmal Vierte wurde.

Franziska Hildebrand Clausthal-Zellerfeld/2 Schießfehler) beendete ihre starke Saison mit Rang neun und ist als Fünfte beste DSV-Athletin im Gesamtweltcup. Vanessa Hinz (Schliersee/4) belegte Rang 23, Luise Kummer (Frankenhain/6) Rang 27.

Wintersport im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung