Preuß holt kleine Kristallkugel

Dahlmeier gewinnt Massenstart

SID
Sonntag, 22.03.2015 | 13:55 Uhr
Laura Dahlmeier hat nach ihrem Massenstartsieg allen Grund zum Jubeln
© getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 4
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight PK
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Halbfinale & Finale
Champions Hockey League
Adler Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Premiership
Leicester -
Bath

Laura Dahlmeier und Franziska Preuß krönen die überragende Saison der deutschen Biathletinnen mit dem Sieg im Massenstart und dem Gewinn der kleinen Kristallkugel.

Der "Wahnsinn" hat gleich zwei Namen: Laura Dahlmeier und Franziska Preuß. Die jungen Staffelweltmeisterinnen haben es zum Abschluss einer überragenden Weltcup-Saison mit dem Sieg im Massenstart durch Dahlmeier und dem Gewinn der kleinen Kristallkugel für den Disziplin-Weltcup durch Preuß noch einmal richtig krachen lassen und sind in die Fußstapfen von Rekordweltmeisterin Magdalena Neuner getreten.

Entsprechend klar war die Ankündigung für die große Abschluss-Party der Skijäger im russischen Chanty-Mansijsk: "Da wird die Sau rausgelassen."

Das Rennen im RE-LIVE

Für Bundestrainer Gerald Hönig war es schlicht "der Hammer", was seine Frauen in diesem Winter geleistet haben. Preuß ("Ich freue mich wahnsinnig") schrieb nach dem WM-Silber in ihrer besten Disziplin gleich noch ein bisschen deutsche Biathlon-Geschichte.

Als erste DSV-Athletin nach der 2012 zurückgetretenen Neuner holte sich die 21-Jährige eine Kristallkugel. Neuner hatte vor drei Jahren den Gesamtweltcup und den Sprintweltcup gewonnen.

Rosarote Zukunft

Von "Gold-Lena" gab es Glückwünsche via Facebook: "Gänsehaut pur! Super Franzi! Gratuliere ganz herzlich!!!" Für Neuner war es "einfach nur unglaublich. Laura schafft (...) noch einmal einen Weltcupsieg und Franzi nimmt die kleine Kugel im Massenstart mit nach Hause. Ist das nicht der absolute Hammer?!"

"Alles erscheint jetzt rosarot für die Zukunft, aber wir werden uns alles wieder hart erarbeiten müssen", sagte Hönig und kündigte an, dass sein Team "die Bodenhaftung behalten" wird.

Als Preuß, die sich beim letzten Schießen zwei Fehler geleistet hatte, als Sechste über die Ziellinie fuhr, wartete dort schon die strahlende Laura Dahlmeier.

Auf der Schlussrunde hatte die Verfolgungs-Vizeweltmeisterin die ebenfalls fehlerfreie Tschechin Gabriela Soukalova noch abgefangen. Nach den Plätzen zwei und drei für Dahlmeier und Preuß in der Verfolgung am Samstag reichte es diesmal zum Sieg.

Große Kristallkugel an Domratscheva

"Es war brutal hart, ich hätte es nicht mehr für möglich gehalten", sagte Dahlmeier nach ihrem zweiten Saisonerfolg: "Ich habe gekämpft bis zum Umfallen."

Die große Kristallkugel für die Gewinn des Gesamtweltcups ging erstmals an die dreimalige Olympiasiegerin Darja Domratscheva aus Weißrussland, die zum Abschluss noch einmal Vierte wurde.

Franziska Hildebrand Clausthal-Zellerfeld/2 Schießfehler) beendete ihre starke Saison mit Rang neun und ist als Fünfte beste DSV-Athletin im Gesamtweltcup. Vanessa Hinz (Schliersee/4) belegte Rang 23, Luise Kummer (Frankenhain/6) Rang 27.

Wintersport im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung