Springen in Lahti

DSV-Skispringer überstehen Quali

SID
Freitag, 06.03.2015 | 20:34 Uhr
Severin Freund erreicht 123,5 m bei der Quali in Lahti
© getty
Advertisement
World Championship Boxing
Live
Gilberto Ramirez vs Jesse Hart
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Halbfinale
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Halbfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Finale
National Rugby League
Roosters -
Cowboys
World Championship Boxing
Jorge Linares vs Luke Campbell
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 1
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Finale
Premiership
Exeter -
Wasps
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona Lassa -
Saski-Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro

Die deutschen Skispringer haben die Qualifikation zum Weltcup in Lahti geschlossen überstanden. Der für den Einzelwettkampf am Sonntag (14.00) bereits vorqualifizierte Weltmeister Severin Freund (Rastbüchl) kam eine Woche nach seinem Gold-Flug von Falun auf gute 123,5 m.

Die Tagesweite erzielte der Norweger Anders Jacobsen (130,0).Unter den nicht vorqualifizierten Springern belegten Mixed-Weltmeister Richard Freitag (Aue/123,5 m) und Michael Neumayer (Berchtesgaden/122,5) die Plätze sechs und sieben. Markus Eisenbichler (Siegsdorf) als Neunter (121,0) und Marinus Kraus (Oberaudorf) als Zwölfter (123,5) schafften ebenfalls sicher den Sprung unter die besten 40.

Der lange formschwache Team-Olympiasieger Andreas Wank (Hinterzarten) kam bei seiner Rückkehr in den Weltcup auf Platz 20 (123,5), Andreas Wellinger (Ruhpolding) wurde 27. (120,0).

Am Samstag (18.00 Uhr) steht im WM-Ort von 2017 ein Team-Wettbewerb auf dem Programm.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung