Biathlon-WM in Kontiolahti

Keine große Party für Goldstaffel

SID
Samstag, 14.03.2015 | 12:32 Uhr
Vanessa Hinz und die deutsche Staffel der Damen siegte vor Frankreich und Italien
© getty
Advertisement
SINGHA Beer Grand Slam of Darts
Live
Grand Slam Of Darts: Finale
NBA
Wizards @ Raptors
NHL
Islanders @ Hurricanes
NHL
Blue Jackets @ Sabres
NBA
Wizards @ Bucks
NBA
Bulls @ Lakers
NBA
Warriors @ Thunder
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 1
NHL
Penguins @ Bruins
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 2
Pro14
Leinster -
Newport
Premiership
Newcastle -
Gloucester
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 2
Rugby Union Internationals
Schottland -
Australien
Rugby Union Internationals
England -
Samoa
Rugby Union Internationals
Wales -
Neuseeland
Rugby Union Internationals
Irland -
Argentinien
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 2
NBA
Pelicans @ Warriors
World Championship Boxing
Sergey Kovalev -
Vyacheslav Shabranskyy
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 3
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 1
Premiership
Saracens -
Exeter
NHL
Canucks @ Rangers
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 2
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
BSL
Fenerbahce -
Büyükcekmece
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NHL
Maple Leafs @ Oilers
Premiership
Northampton -
Newcastle
NBA
Timberwolves @ Thunder
Rugby Union Internationals
Wales -
Südafrika

Die deutschen Biathletinnen haben nach ihrem überraschenden WM-Titel mit der Staffel in Kontiolahti auf eine rauschende Siegesfeier verzichtet. "Wir haben noch kurz mit einem Glas Sekt mit den Trainern und Betreuern angestoßen. Eine große Medaillenfeier gab's aber nicht, wir haben ja am Sonntag noch ein wichtiges Rennen vor uns", sagte Laura Dahlmeier am Samstagmorgen.

Bevor Dahlmeier allerdings am Sonntag (13.30 Uhr im LIVE-TICKER) im abschließenden Massenstart selbst noch einmal in die Loipe geht, drückt sie den deutschen Männern am Samstagabend für deren Staffelrennen die Daumen. "Auch bei den Jungs steht schließlich noch eine große Aufgabe an", sagte die 21-Jährige aus Partenkirchen. Die große Party soll es am kommenden Sonntag nach dem Weltcupfinale im russischen Chanty-Mansijsk geben. "Da werden wir es richtig krachen lassen", sagte Dahlmeier dem SID.

Das Rennen im RE-LIVE

Das Quartett des Deutschen Skiverbandes (DSV) mit Franziska Hildebrand (Clausthal-Zellerfeld), Franziska Preuß (Haag), Vanessa Hinz (Schliersee) und Laura Dahlmeier (Partenkirchen) hatte sich am Freitagabend überlegen vor Frankreich (+1:00,3 Minuten) und Italien (1:06,1) durchgesetzt und das erste deutsche Staffelgold seit 2012 geholt.

Die Biathlon-WM im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung