Vogt überzeugt in Qualifikation

SID
Donnerstag, 19.02.2015 | 18:11 Uhr
Carina Vogt flog in der Qualifikation auf 87 Meter
© getty
Advertisement
AEGON Classic Women Single
Live
WTA Birmingham: Tag 4
NBA
NBA Draft 2018
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Halbfinale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Halbfinale
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Schottland
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion

Angeführt von Olympiasiegerin Carina Vogt haben alle vier deutschen Skispringerinnen die Qualifikation für die WM-Entscheidung am Freitag (17.00 Uhr im LIVE-TICKER) geschafft.

Mitfavoritin Vogt (Degenfeld) sprang auf der Normalschanze im schwedischen Falun gute 87,0 Meter und war damit auf Augenhöhe mit den Topstars Sara Takanashi (Japan/87,0) und Daniela Iraschko-Stolz (Österreich/87,5).

Alle drei waren dank ihrer Weltcup-Platzierung automatisch für den Wettbewerb qualifiziert.

Nordische Ski-WM 2015: Favoritencheck

Stark präsentierten sich zudem Juliane Seyfarth (Ruhla), Ulrike Gräßler (Klingenthal) und Katharina Althaus (Oberstdorf), die in der Gruppe der nicht vorqualifizierten Springerinnen die Ränge vier, sechs und sieben belegten. Der weiteste Sprung gelang überraschend der Kanadierin Taylor Henrich, die auf 92,0 m kam.

Aufgrund des kleinen Teilnehmerfelds von nur 44 Athletinnen schieden in der Qualifikation nur vier Athletinnen aus.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung