Weltcup in Nove Mesto

Schempp Zweiter der Verfolgung in

SID
Sonntag, 08.02.2015 | 15:50 Uhr
Simon Schempp hat den Sieg in der Verfolgung knapp verpasst
© getty
Advertisement
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona Lassa -
Saski-Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro

Simon Schempp hat im tschechischen Nove Mesto nur knapp den sechsten Weltcupsieg seiner Karriere verpasst. Einen Tag nach seinem zweiten Platz im Sprint stürmte der 26-Jährige aus Uhingen auch in der Verfolgung auf Rang zwei.

Mit einem Schießfehler hatte Schempp nach 12,5 km 4,4 Sekunden Rückstand auf den Slowenen Jakov Fak (1 Schießfehler). Dritter wurde fehlerfreie Martin Fourcade (Frankreich).

Schempps zweiter Platz im RE-LIVE

Schempp schaffte es zum achten Mal in Folge auf das Podest. Besser war nur der viermalige Olympiasieger Sven Fischer, der 2002 neun Mal in Serie auf dem Treppchen gestanden hatte. Im Gesamtweltcup liegt Schempp mit 657 Punkten nur noch sechs Punkte hinter Fourcade (663).

Das starke deutsche Ergebnis komplettierten Andreas Birnbacher (Schleching/0), Erik Lesser (Frankenhain/1) und Arnd Peiffer (Clausthal-Zellerfeld/2) auf den Rängen sieben, acht und neun. Daniel Böhm (Buntenbock/3) belegte den 17. Rang, Benedikt Doll (Breitnau/4) folgte auf Platz 21.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung