Norweger gehen leer aus

Vylegzhanin holt Titel im Skiathlon

SID
Samstag, 21.02.2015 | 15:51 Uhr
Maxim Vylegzhanin jubelt nach der Zieldurchfahrt
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
ATP The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
ATP The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
ATP The Boodles: Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
ATP The Boodles: Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Der russische Skilangläufer Maxim Vylegzhanin hat bei der nordischen WM im schwedischen Falun die Skandinavier sowie Topfavorit Dario Cologna aus der Schweiz düpiert und sich Gold im Skiathlon gesichert. Der 32-Jährige, bei Olympia in Sotschi dreimal Zweiter, setzte sich nach jeweils 15 km im klassischen und freien Stil im Zielsprint vor Titelverteidiger und Olympiasieger Cologna (+0,4 Sekunden) durch.

Bronze ging an Alex Harvey aus Kanada (+1,6), der bereits Silber im Sprint gewonnen hatte. Norwegen blieb in der vierten Langlauf-Entscheidung erstmals ohne Titel und Medaille, Didrik Tönseth kam als bester Norweger auf Platz vier. Sprint-Weltmeister Petter Northug wurde Elfter. Für Gastgeber Schweden reichte es nur zu Platz sechs durch Calle Halfvarsson.

Das Rennen im RE-LIVE

Die beiden deutschen Teilnehmer hatten nichts mit dem Ausgang des Rennens zu tun. Jonas Dobler (Traunstein) belegte mit 2:53,7 Minuten Rückstand Platz 27. Florian Notz (Römerstein), Junioren-Weltmeister über 15 km, kam bei seinem WM-Debüt auf Rang 47 (+7:41,4).

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung