Wintersport

Dahlmeier in Oslo Einzel-Vierte

SID
Laura Dahlmeier traf beim Einzelrennen in Oslo alle 20 Scheiben
© getty

Biathletin Laura Dahlmeier (Partenkirchen) hat zum Auftakt des Weltcups in Oslo das Podest knapp verpasst. Im Einzelrennen über 15 km lief die 21-Jährige als beste der zuletzt so starken DSV-Frauen auf den vierten Rang.

Dahlmeier traf alle 20 Scheiben und musste damit keine Strafminute quittieren. "Das ist ein bisschen ärgerlich. Wenn man null schießt, will man ganz vorne landen", sagte Dahlmeier in der "ARD".

Die Deutsche wies im Ziel 2:28,2 Minuten Rückstand zur Gesamtweltcupführenden Kaisa Mäkäräinen auf, die ebenfalls ohne Fehler blieb. Die auch in der Loipe überragende Finnin feierte ihren fünften Saisonsieg klar vor der Weißrussin Darja Domratschewa (+1:18,3/ein Schießfehler) und der fehlerfreien Tschechin Veronika Vitkova (+1:20,9).

Gössner vor WM-Aus

Zweitbeste Deutsche war Franziska Hildebrand (Clausthal-Zellerfeld/2) auf dem achten Platz. Franziska Preuß (Haag/2) wurde 20. und lag damit noch klar vor Vanessa Hinz (Schliersee/4), die den 46. Rang belegte.

Das Einzelrennen im RE-LIVE

Vor dem endgültigen WM-Aus steht unterdessen Miriam Gössner (Garmisch). Die 24-Jährige wurde nach fünf Schießfehlern 45. und besitzt damit nur noch eine Chance, um die Norm für den Saisonhöhepunkt in Kontiolahti (5. bis 15. März) zu erfüllen.

Im Sprint, der am Samstag nach einem Ruhetag stattfindet, muss Gössner dafür mindestens Achte werden. Zum Abschluss des Weltcups stehen am Sonntag die Staffelrennen auf dem Programm.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung