Weltcup in Österreich

Friedrich gewinnt auch in Igls

SID
Freitag, 06.02.2015 | 16:47 Uhr
Francesco Friedrich fuhr in Österreich den dritten Weltcup-Sieg der Saison ein
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
So12:00
WTA Eastbourne: Tag 1
AEGON Classic Women Single
So14:30
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
So17:00
WTA Mallorca: Finale
AEGON International Women Single
Mo12:00
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles -
Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles -
Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles -
Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles -
Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Welt- und Europameister Francesco Friedrich (Oberbärenburg) hat auch den Zweierbob-Weltcup in Innsbruck-Igls gewonnen. Der 24-Jährige feierte am Freitag in Österreich mit Anschieber Thorsten Margis seinen dritten Saisonsieg und präsentierte sich drei Wochen vor der Heim-WM in Winterberg erneut in Bestform.

"Wir haben in der Eisbahn alles richtig gemacht", sagte Friedrich: "Das war ein sehr gutes Rennen. Es tut mir ein bisschen leid für Oskars, er hatte im ersten Lauf einen Fehler, der jedem von uns passieren kann."

Friedrich (1429 Punkte) bleibt Dritter in der Gesamtwertung hinter Melbardis (1474) und Hefti (1436). Das Weltcup-Finale in einer Woche in Sotschi wird er auslassen, um sich auf die Heim-WM vorzubereiten.

Nico Walther (Riesa) landete mit Candy Bauer auf dem vierten Platz, Johannes Lochner (Stuttgart) wurde mit Joshua Bluhm starker Fünfter.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung