Keine weiteren Starts im alpinen Ski-Weltcup

Svindal beendet Saison vorzeitig

SID
Mittwoch, 18.02.2015 | 18:07 Uhr
Die Achillessehne des Norwegers macht weitere Weltcup-Auftritte unmöglich
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Rugby Union Internationals
SaLive
Argentinien -
Georgien
AEGON International Women Single
So12:00
WTA Eastbourne: Tag 1
AEGON Classic Women Single
So14:30
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
So17:00
WTA Mallorca: Finale
AEGON International Women Single
Mo12:00
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles -
Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles -
Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles -
Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles -
Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2

Olympiasieger Aksel Lund Svindal verzichtet auf weitere Starts im alpinen Ski-Weltcup in diesem Winter. Das erklärte der 32 Jahre alte Norweger in seinem Blog. Er brauche auf seinem Weg zurück nach seinem Achillessehnenriss schlicht mehr Zeit und Training, um zu alter Stärke zurückzufinden, schrieb Svindal.

Bei der WM in den USA hatte er kürzlich noch mit sechsten Plätzen in Super-G und Abfahrt ein vielbeachtetes Comeback gegeben.

Mit seiner erneuten Pause will Svindal auch vom sogenannten Verletztenstatus profitieren. Schwache Resultate in den verbleibenden Rennen wären gleichbedeutend mit einem Abrutschen in der Weltrangliste und damit schlechteren Startnummern bei künftigen Rennen.

Weil er aber verzichtet, behält er seine gute Position zunächst, weil ihm nach seiner Verletzung im vergangenen Oktober eine Schonfrist eingeräumt wird. "Zu Beginn der kommenden Saison möchte ich wieder zu 100 Prozent angreifen können", sagte Svindal.

Alle Infos zur Ski-WM in Beaver Creek

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung