WM in Falun, Einzelspringen der Damen

Vogt holt WM-Gold vor Ito

SID
Freitag, 20.02.2015 | 18:11 Uhr
Carina Vogt hat das Einzelspringen der Damen gewonnen
© getty
Advertisement
Kremlin Cup Men Single
Live
ATP Moskau: Halbfinale
German Darts Masters
Live
German Darts Masters: Tag 2 -
Session 2
European Rugby Champions Cup
Saracens -
Ospreys
European Challenge Cup
Stade Francais -
London Irish
NBA
Warriors @ Grizzlies
WTA Championship Women Single
WTA Finals Singapur: Tag 1
BSL
Fenerbahce -
Gaziantep
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Finale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Finale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Finale
ACB
Real Madrid -
Malaga
NBA
Hawks @ Nets
NHL
Canucks @ Red Wings
WTA Championship Women Single
WTA Finals Singapur: Tag 2
NBA
Warriors @ Mavericks
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 3
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Neptunas
Basketball Champions League
Bonn -
Nymburk
NHL
Oilers @ Penguins
NBA
Knicks @ Celtics
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 4
Basketball Champions League
Olimpija -
Bayreuth
Basketball Champions League
Oldenburg -
Karsiyaka
NBA
Pacers @ Thunder
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 5
European Championship
European Darts Championship: Tag 1
NBA
Celtics @ Bucks
NHL
Stars @ Oilers
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Viertelfinale
European Championship
European Darts Championship: Tag 2 -
Session 1
European Championship
European Darts Championship: Tag 2 -
Session 2
Pro14
Connacht -
Munster
Premiership
Sale -
Exeter
NBA
Thunder @ Timberwolves
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Halbfinale
European Championship
European Darts Championship: Tag 3
NBA
Cavaliers @ Pelicans
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Finale
European Championship
European Darts Championship: Tag 4 -
Session 1
BSL
Galatasaray -
Fenerbahce
Premiership
Bath – Gloucester
ACB
Valencia -
Gran Canaria
European Championship
European Darts Championship: Tag 4 -
Session 2
NBA
Spurs @ Pacers
NHL
Ducks @ Hurricanes
NHL
Bruins @ Blue Jackets
NBA
Spurs @ Celtics
Basketball Champions League
Aris -
Bonn
Champions Hockey League
Mannheim -
Brynäs
Champions Hockey League
Bern -
München
NBA
Thunder @ Bucks
Basketball Champions League
Ventspils -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Banvit -
Bayreuth
Basketball Champions League
EWE Baskets -
Murcia
NBA
Bulls @ Heat

Carina Vogt stand nach ihrem zweiten Gold-Coup fröhlich winkend auf dem Siegerpodest, aus den Boxen dröhnte der ABBA-Hit "The winner takes it all", und wie schon in Sotschi genoss die Skisprung-Überfliegerin ihren Triumph in vollen Zügen. "Das ist nicht weniger wertvoll als Olympia-Gold", sagte Vogt nach ihrem furiosen WM-Triumph im schwedischen Falun und konnte ihr Glück kaum fassen.

Als erste Skispringerin der Geschichte darf sich Vogt nun gleichzeitig Olympiasiegerin und Weltmeisterin nennen. Die 23-Jährige schlug auf der kleinen Lugnet-Schanze erneut der kompletten Weltspitze ein Schnippchen und holte sich mit Flügen auf 91,5 und 92,0 Meter mit 236,9 Punkten als erste Deutsche WM-Gold. Silber ging an die Japanerin Yuki Ito (235,1), nur Dritte wurde Topfavoritin Daniela Iraschko-Stolz (Österreich/233,8).

"Das ist ein absolutes Märchen, was in den letzten zwölf Monaten passiert ist", sagte Bundestrainer Andreas Bauer 374 Tage nach dem unerwarteten Coup von Sotschi: "Heute ist ein unglaublicher Tag für uns. Es freut mich für Carina, dass sie hier ihren Olympiasieg bestätigt hat. Wir haben schon mit einer Medaille geliebäugelt, ich habe gewusst, dass sie innerlich sehr stark ist", sagte Bauer.

Das Springen im RE-LIVE

Vogt lag nach dem ersten Durchgang noch hinter Iraschko-Stolz, segelte dann aber noch zum Sieg. Kaum zu glauben: Die Schwäbin hat in ihrer Karriere erst vier Skispringen gewonnen - zwei im Weltcup, bei Olympia und nun bei der WM.

Iraschko-Stolz vergibt Sieg

"Letztes Jahr kam Gold total überraschend, dieses Jahr ist es ein wenig anders, weil ich ja schon vorher etwas gewonnen hatte. Aber man sagt ja: Das zweite Mal ist immer schwieriger als das erste Mal. Dennoch habe ich es nicht für möglich gehalten, vor allen Dingen nicht nach dem erstem Durchgang", sagt Vogt.

Die 31 Jahre alte Iraschko-Stolz, die zu den Pionieren des Frauen-Springens und seit 15 Jahren zur Weltspitze zählt, verspielte überraschend noch ihre Führung. Superstar Sara Takanashi (Japan), die 29 von 61 Springen der Weltcup-Geschichte gewonnen hat, verpasste als Vierte einmal mehr ihren ersten großen Titel. Titelverteidigerin Sarah Hendrickson belegte den sechsten Rang.

Durchwachsene Leistungen vom Rest

Die übrigen DSV-Starterinnen zeigten eine eher durchwachsene Leistung. Juliane Seyfarth (Ruhla) kam als zweitbeste Deutsche immerhin auf den 14. Rang. "Mit zweimal 90 Metern hätte ich ganz vorne dabei sein können, leider haben ich den ersten mit 85 Metern etwas verhauen. Das ärgert mich sehr", sagte Seyfarth.

Katharina Althaus (Oberstdorf) und die ehemalige Vizeweltmeisterin Ulrike Gräßler (Klingenthal) landeten am Ende auf den Plätzen 17 und 22. Gräßler, Deutschlands beste Skispringerin der frühen Jahre, hatte 2009 in Liberec mit Silber die bislang einzige deutsche Einzelmedaille bei einer WM geholt.

Der SPOX-Favoritencheck

Schon am Sonntag bietet sich Vogt die nächste Medaillen-Chance. Im Mixed-Springen, bei dem pro Nation zwei Männer und zwei Frauen an den Start gehen, gilt das DSV-Team als Mitfavorit. "Die Jungs um Severin Freund sind zur Zeit ja ganz gut drauf", sagte Vogt: "Da rechnen wir uns schon was aus."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung