Marit Björgen vor Gesamtsieg bei Tour de Ski

Johaug holt ersten Sieg

SID
Samstag, 10.01.2015 | 17:19 Uhr
Therese Johaug hat bei der Tour de Ski vor Marit Björgen ihren ersten Sieg gefeiert
© getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 3
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
HV71 -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Cracovia Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
Champions Hockey League
Cracovia Krakau -
Red Bull München
Premiership
Leicester -
Bath

Marit Björgen hat auf der sechsten Etappe der Tour de Ski die erste kleine Niederlage hinnehmen müssen, steht vor dem Schlussabschnitt am Sonntag aber dennoch vor ihrem ersten Gesamtsieg. Die sechsmalige Olympiasiegerin musste sich beim Massenstart über 10 km im klassischen Stil nur ihrer Landsfrau Therese Johaug geschlagen geben, die nach einem Schlussspurt mit 1,1 Sekunden Vorsprung ins Ziel kam.

In der Gesamtwertung hat Björgen nun 2:11 Minuten Vorsprung auf Heidi Weng, die im italienischen Val di Fiemme als Dritte für den sechsten norwegischen Dreifach-Sieg sorgte.

Denise Herrmann (Oberwiesenthal) wurde als beste Deutsche Zehnte gleich vor Stefanie Böhler (Ibach). Nicole Fessel (Oberstdorf) musste in der Schlussphase einige Plätze abgeben und kam als 13. ins Ziel.

Fessel ist als Achte dennoch beste Deutsche im Gesamtklassement. Herrmann folgt auf Rang neun, Böhler ist Elfte. Nur rund 30 Sekunden trennen die drei DSV-Läuferinnen.

"Wer jetzt als Beste ankommt, ist egal"

"Wir müssen jetzt kämpfen bis gar nichts mehr geht", sagte Fessel im "ZDF": "Ich denke, wir haben alle eine super Tour hingelegt, wer jetzt als Beste ankommt, ist im Endeffekt egal."

Mit Siegen in Val di Fiemme und einem Erfolg zum Abschluss am Sonntag bei der Bergverfolgung auf die Alpe Cermis wäre Björgen die erste Athletin gewesen, die alle Etappen einer Tour für sich entscheiden konnte.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung