Skeleton-Pilotin auf Podest

Huber Zweite in Königssee

SID
Freitag, 16.01.2015 | 16:45 Uhr
Anja Huber fuhr in Königssee auf das Podest
© getty
Advertisement
National Rugby League
Live
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Halbfinale & Finale
Champions Hockey League
Adler Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Roosters -
Titans
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Pro14
Connacht -
Glasgow
National Rugby League
Dragons -
Bulldogs
Premiership
Leicester -
Bath

Skeleton-Pilotin Anja Huber-Selbach (Berchtesgaden) ist beim vierten Weltcup der WM-Saison erstmals auf das Podest gefahren.

Die 31-Jährige zeigte am Freitag beim Heim-Rennen in Königssee zwei starke Läufe und musste sich in 1:44,95 Minuten nur der überragenden Olympiasiegerin Elizabeth Yarnold aus Großbritannien (1:44,24) geschlagen geben. "Ich wollte mir selber mal wieder beweisen, dass es geht", sagte Huber-Selbach in der "ARD".

Das gute Ergebnis der deutschen Skeleton-Pilotinnen, die allerdings weiter auf den ersten Weltcup-Sieg der Saison warten müssen, rundete Sophia Griebel (Suhl/+ 0,91 Sekunden) auf dem vierten Rang ab.

Tina Hermann (Königssee/+ 1,04) behauptete trotz eines sechsten Platzes ihre Führung in der Gesamtwertung.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung