Nach schwerem Sturz in Bischofshofen

Ammann zurück im Training

SID
Donnerstag, 29.01.2015 | 19:17 Uhr
Simon Ammann war in Bischofshofen schwer gestürzt
© getty
Advertisement
Wuhan Open Women Single
Live
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinale
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinale
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona -
Saski Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
National Rugby League
Storm -
Cowboys
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
Champions Hockey League
Wolfsburg -
Salzburg
Champions Hockey League
München -
Brynäs
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro
NBA
Timberwolves -
Warriors
Pro14
Leinster -
Munster
NBA
Warriors -
Timberwolves
Premiership
Saracens -
Wasps

Der viermalige Skisprung-Olympiasieger Simon Ammann (33) hat gut drei Wochen nach seinem schweren Sturz bei der Vierschanzentournee in Bischofshofen wieder das Training aufgenommen. "Ich fühle mich körperlich gut", sagte der Schweizer am Donnerstag.

Ammann hatte am 6. Januar die Kontrolle verloren, nachdem er seinen Flug im zweiten Durchgang nach 136,0 m eigentlich schon gestanden hatte. Er krachte unmittelbar nach der Landung ungebremst mit voller Wucht kopfüber in den Schnee und erlitt eine schwere Gehirnerschütterung.

"Was meine Rückkehr betrifft, ist mein Ziel die Weltmeisterschaft in Schweden, die am 18. Februar beginnt. Aber bis dahin ist noch ein langer Weg zu gehen", sagte Ammann.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung