Samstag, 17.01.2015

Gegen Dopingsperre

Kostner reicht Einspruch ein

Die frühere italienische Eiskunstlauf-Weltmeisterin Carolina Kostner, die am Freitag vom Anti-Doping-Gericht des italienischen Olympia-Komitees CONI zu einer 16-monatigen Dopingsperre verurteilt worden war, wird nach eigenen Angaben Einspruch beim Internationalen Sportgerichtshof CAS in Lausanne einlegen.

Carolina Kostner wird Einspruch gegen die Dopingsperre einlegen
© getty
Carolina Kostner wird Einspruch gegen die Dopingsperre einlegen

Kostner wird vorgeworfen, vom Doping ihres Ex-Freundes, des Geher-Olympiasiegers Alex Schwazer, gewusst zu haben. Die 27-Jährige hatte dies stets bestritten.

Die Richter waren mit ihrem Urteil deutlich unter der Forderung der Anklage geblieben, die zunächst eine Sperre von vier Jahren und drei Monaten beantragt hatte.

Schwazer, der 2008 in Peking die Goldmedaille im 50-km-Gehen gewonnen hatte, wurde 2012 positiv getestet und bis Ende 2015 gesperrt.


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Welcher Deutsche drückt dem Winter 2015/2016 seinen Stempel auf?

Felix Neureuther
Severin Freund
Simon Schempp
Eric Frenzel
Natalie Geisenberger
Laura Dahlmeier
ein anderer Athlet

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.