Wintersport

Loch führt deutschen WM-Kader an

SID
Felix Loch führt das deutsche WM-Aufgebot an
© getty

Angeführt vom dreimaligen Olympiasieger Felix Loch (Berchtesgaden) nimmt BSD die Weltmeisterschaften im lettischen Sigulda (14./15. Februar) in Angriff. Bundestrainer Norbert Loch gab am Samstag am Rande des Heim-Weltcups im sauerländischen Winterberg sein Aufgebot bekannt, dem je vier Frauen und Männer sowie zwei Doppelsitzer angehören.

Neben etablierten Größen wie den Olympiasiegern Loch, Natalie Geisenberger (Miesbach) sowie Tobias Wendl/Tobias Arlt (Berchtesgaden/Königssee) erhielten auch die Nachwuchskräfte Julian von Schleinitz und Dajana Eitberger das Vertrauen des Bundestrainers.

Von einem möglichen dritten WM-Startplatz im Doppelsitzer-Wettbewerb macht das BSD-Team dagegen keinen Gebrauch. "Die Leistung des dritten Weltcup-Doppels Geueke/Gamm war auch beim Heimweltcup in Winterberg nicht ausreichend für die Rechtfertigung einer WM-Nominierung", sagte Loch.

Das Duo werde ab sofort im B-Team trainieren und dort die "Chance erhalten, sich für kommende Weltcups anzubieten", so der 52-Jährige.

Das deutsche WM-Aufgebot für Sigulda 2015 im Überblick:

Frauen: Natalie Geisenberger (Miesbach), Tatjana Hüfner (Friedrichroda), Dajana Eitberger (Ilmenau), Anke Wischnewski (Oberwiesenthal)

Männer: Felix Loch (Berchtesgaden), Andi Langenhan (Zella-Mehlis), Julian von Schleinitz (Königssee), Johannes Ludwig (Oberhof)

Doppelsitzer: Tobias Wendl/Tobias Arlt (Berchtesgaden/Königssee), Toni Eggert/Sascha Benecken (Ilsenburg/Suhl)

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung