Deutsches Duo verpasst im Teamsprint das Podest

Herrmann/Kolb in Otepää Vierte

SID
Sonntag, 18.01.2015 | 12:39 Uhr
Hanna Kolb wurde zusammen mit Denise Hermann Vierte in Otepää
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
SoLive
WTA Eastbourne: Tag 1
AEGON Classic Women Single
So14:30
WTA Birmingham: Barty -
Kvitova (Finale)
Mallorca Open Women Single
So17:00
WTA Mallorca: Görges -
Sevastova (Finale)
AEGON International Women Single
Mo12:00
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles -
Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles -
Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles -
Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles -
Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Das deutsche Skilanglauf-Duo Denise Herrmann (Oberwiesenthal) und Hanna Kolb (Buchenberg) hat beim Weltcup im estnischen Otepää den vierten Rang im Freistil-Teamsprint belegt. Den Sieg beim einzigen Wettbewerb in dieser Disziplin vor der WM in Falun (18. Februar bis 1. März) holten sich die Schwedinnen Stina Nilsson und Ida Ingemarsdotter, die damit die norwegische Serie von 23 Weltcuperfolgen seit 2. März 2014 beendeten.

Mit 0,8 Sekunden Rückstand belegte die favorisierte norwegische Paarung mit Olympiasiegerin Maiken Caspersen Falla und der Sprint-Weltcupführenden Ingvild Flugstad Östberg Platz zwei vor den Polinnen Justyna Kowalczyk und Sylwia Jaskowiecz (+0,9).

Die Staffel-Olympiadritte Herrmann und Aufsteigerin Kolb, die am Samstag im Einzelsprint jeweils im Viertelfinale gescheitert waren, hatten als einziges deutsches Team den Endlauf über 6x1,2 km erreicht. Dort musste aber Kolb auf ihrer letzten Runde abreißen lassen. Schlussläuferin Herrmann lief noch von Platz sieben auf vier vor und lag schließlich 16,5 Sekunden hinter den siegreichen Schwedinnen.

Der Teamsprint der Damen im RE-LIVE

Das zweite deutsche Duo mit Sandra Ringwald (Schonach) und Victoria Carl (Zella-Mehlis) hatte das Finale verpasst. Bei den Männern waren beide deutsche Teams vorzeitig ausgeschieden. Sebastian Eisenlauer (Sonthofen), am Samstag einziger DSV-Läufer im Einzel-Viertelfinale, und Markus Weeger (Hirschau) kamen im zweiten Vorlauf auf Platz fünf, Josef Wenzl (Zwiesel) und Lennart Metz (Oberwiesenthal) auf Platz neun.

Den Endlauf-Sieg sicherten sich die Russen Alexej Petuchow und Sergej Ustjugow vor Finn Haagen Krogh/Anders Gloeersen (Norwegen) und Dietmar Nöckler/Federico Pellegrino (Italien).

Zahlreiche Stars wie Marit Björgen, Therese Johaug oder Heidi Weng sowie Martin Johnsrud Sundby und Peter Northug hatten eine Woche nach der Tour de Ski auf die Reise nach Estland verzichtet.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung