Grünes Licht für Tournee-Springen

SID
Dienstag, 23.12.2014 | 17:15 Uhr
Das Springen in Garmisch findet wie im Vorjahr doch statt
© getty
Advertisement
Basketball Champions League
Bayreuth -
Banvit
Basketball Champions League
Bonn -
Aris
NBA
Lakers @ Thunder
NHL
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
European Challenge Cup
Gloucester -
Pau
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Clermont -
Ospreys
European Rugby Champions Cup
Treviso -
Bath
NHL
Stars @ Sabres
European Challenge Cup
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Thunder @ Cavaliers
NCAA Division I
Missouri @ Texas A&M
NHL
Flyers @ Capitals
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NBA
Thunder @ Pistons
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls
NCAA Division I
Kansas @ Kansas State
NBA
Celtics @ Nuggets
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 2
Basketball Champions League
Juventus -
Oldenburg
Basketball Champions League
Besiktas -
Bonn

Die ersten Springen der Vierschanzentournee in Oberstdorf und Garmisch-Partenkirchen können trotz der relativ hohen Temperaturen wie geplant stattfinden. Das teilte der Ski-Weltverband FIS am Dienstag mit. Die Situation für die Organisatoren des Auftaktspringens in Oberstdorf am Sonntag sei nicht einfach, aber die Anlage werde bis Donnerstag fertig präpariert sein.

Im Notfall werde mit Schnee aus Skihallen der Region gearbeitet.

Die Anlage in Garmisch-Partenkirchen sei vor dem Neujahrsspringen momentan noch nicht vollständig mit Schnee bedeckt, auch hier bleibe für die Vorbereitung jedoch noch genügend Zeit. Spätestens bis zur Qualifikation am 31. Dezember werde die Schanze bereit sein.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung