Schwacher Saisonstart des Titelverteidigers

Diethart muss um Tournee-Platz bangen

SID
Donnerstag, 18.12.2014 | 12:53 Uhr
Thomas Diethart ist zwar Titelverteidiger, steht aber nicht im vorläufigen Aufgebot Österreichs
© getty
Advertisement
World Championship Boxing
Jorge Linares vs Luke Campbell
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 1
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Finale
Premiership
Exeter -
Wasps
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona Lassa -
Saski-Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro

Titelverteidiger Thomas Diethart muss um seinen Startplatz bei der Vierschanzentournee bangen. Der Österreicher gehört nach seinem schwachen Saisonstart nicht zum vorläufigen Aufgebot von Cheftrainer Heinz Kuttin.

Diethart, der ehemalige Tournee-Sieger Wolfgang Loitzl und Manuel Poppinger kämpfen am Wochenende beim Weltcup in Engelberg um die zwei noch zu vergebenen Plätze.

Angeführt wird das Aufgebot der Österreicher, die zuletzt sechsmal in Folge den Tournee-Sieger stellten, vom zweimaligen Gesamtsieger Gregor Schlierenzauer. Zudem nominierte Kuttin die Springer Michael Hayböck, Stefan Kraft, Andreas Kofler und Manuel Fettner.

Die Vierschanzentournee beginnt am 28. Dezember mit dem Springen in Oberstdorf.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung