Norweger nicht zu stoppen

Jansrud siegt bei WM-Generalprobe

SID
Freitag, 05.12.2014 | 20:20 Uhr
Kjetil Jansrud ist im Moment nicht zu stoppen
© getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
Live
WTA Connecticut: Tag 3
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 4
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight PK
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
Champions Hockey League
Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Cracovia Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Premiership
Leicester -
Bath

Super-G-Olympiasieger Kjetil Jansrud bleibt der Mann der Stunde in der noch jungen alpinen Weltcup-Saison. Der Norweger gewann nach dem Double aus Abfahrt und Super-G am vergangenen Wochenende im kanadischen Lake Louise auch die Abfahrt zum Auftakt der WM-Generalprobe in Beaver Creek im US-Bundesstaat Colorado.

"Ich fahre, und es ist schnell. Ich mache keine Fehler, es läuft einfach gut", sagte der 29-Jährige.

Auf der anspruchsvollen "Raubvögel"-Piste, wo im Februar 2015 auch die WM ausgetragen wird, lag Jansrud imposante 0,54 Sekunden vor dem lange verletzten Schweizer Beat Feuz, Dritter wurde Steven Nyman (USA/0,56 Sekunden zurück).

Mit 1,33 Sekunden Rückstand belegte Tobias Stechert (Oberstdorf) zunächst einen guten 16. Rang im Zwischenklassement, verfehlte allerdings knapp um 0,02 Sekunden Rang 15 und damit zumindest die halbe WM-Norm.

Verfolgen Sie das Rennen im RE-LIVE

Jansrud, der vor allem im technisch herausfordernden Mittelteil der Strecke brillierte, ist der erste Läufer mit Siegen in drei aufeinanderfolgenden Weltcup-Rennen seit dem Österreicher Marcel Hirscher (Januar 2012). Drei Speed-Rennen in Serie hatte zuletzt der nicht mehr aktive Schweizer Didier Cuche zwischen Januar und März 2010 gewonnen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung