Fourcade gewinnt erneut

Schempp in der Verfolgung Sechster

SID
Sonntag, 07.12.2014 | 11:44 Uhr
Simon Schempp war nach einem Schießfehler bester Deutscher
© getty
Advertisement
NBA
Bulls @ Lakers
NBA
Warriors @ Thunder
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 1
NHL
Penguins @ Bruins
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 2
Pro14
Leinster -
Newport
Premiership
Newcastle -
Gloucester
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 2
Rugby Union Internationals
Schottland -
Australien
Rugby Union Internationals
England -
Samoa
Rugby Union Internationals
Wales -
Neuseeland
Rugby Union Internationals
Irland -
Argentinien
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 2
NBA
Pelicans @ Warriors
World Championship Boxing
Sergey Kovalev -
Vyacheslav Shabranskyy
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 3
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 1
Premiership
Saracens -
Exeter
NHL
Canucks @ Rangers
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 2
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
BSL
Fenerbahce -
Büyükcekmece
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NHL
Maple Leafs @ Oilers
Premiership
Northampton -
Newcastle
NBA
Timberwolves @ Thunder
Rugby Union Internationals
Wales -
Südafrika
Pro14
Munster -
Ospreys
NBA
Clippers @ Mavericks
ACB
Saski-Baskonia -
Obradoiro
Premiership
Harlequins -
Saracens
BSL
Besiktas -
Anadolu Efes
ACB
Real Madrid -
Gran Canaria
NBA
Magic @ Knicks
NHL
LA Kings @ Blackhawks
NHL
Sharks @ Capitals

Die deutschen Herren haben beim Weltcup im schwedischen Östersund auch im Verfolgungsrennen die Podestplätze knapp verpasst. Simon Schempp (Uhingen) schaffte es beim Sieg von Doppel-Olympiasieger Martin Fourcade (Frankreich/4 Fehler) mit einem Schießfehler auf Rang sechs. Der 26-Jährige hatte nach 12,5 km 28,1 Sekunden Rückstand auf Fourcade, der seinen zweiten Einzelsieg in Zentralschweden feierte.

Zweitbester Deutscher wurde etwas überraschend Andreas Birnbacher (Schleching/1), der mit nur 31,6 Sekunden Rückstand von Rang 22 auf sieben nach vorne lief. Genau wie Schempp erfüllte der Bayer damit bereits die interne Norm für die WM im finnischen Kontiolahti (5. bis 15. März 2015).

Der frühere Sprintweltmeister Arnd Peiffer (Clausthal-Zellerfeld/3) schwächelte am Schießstand und musste sich mit Platz 18 begnügen. Noch schlechter lief es für den Olympiazweiten Erik Lesser (Frankenhain), der nach fünf Schießfehlern nur 23. wurde. Daniel Böhm (Buntenbock/4) fiel nach einem durchwachsenen Rennen von Rang 14 auf 33 zurück, Florian Graf (Eppenschlag/4) belegte Platz 42.

Der Sieg von Martin Fourcade im RE-LIVE

Hinter dem bärenstarken Gesamtweltcupsieger Fourcade landete der Russe Anton Schipulin (1 Fehler/10,0 Sekunden Rückstand) auf dem zweiten Rang. Dritter wurde der viermalige Olympiasieger Emil Hegle Svendsen (2/26,3) aus Norwegen.

Am Samstag im Sprint hatte Schempp als bester des DSV-Sextetts mit einem Schießfehler Rang elf belegt. In der kommenden Woche reisen die Biathleten zum zweiten Weltcup ins österreichische Hochfilzen. Im Pillerseetal stehen ab Freitag neben Sprint und Verfolgung auch die ersten Staffelrennen des WM-Winters an.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung