Herren verpassen vordere Platzierung

SID
Samstag, 20.12.2014 | 14:31 Uhr
Emil Hegle Svendsen triumphiert im Verfolgungsrennen von Pokljuka
© getty
Advertisement
NBA
Live
Lakers @ Thunder
NHL
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
European Challenge Cup
Gloucester -
Pau
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Clermont -
Ospreys
European Rugby Champions Cup
Treviso -
Bath
NHL
Stars @ Sabres
European Challenge Cup
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Thunder @ Cavaliers
NCAA Division I
Missouri @ Texas A&M
NHL
Flyers @ Capitals
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NBA
Thunder @ Pistons
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Liga ACB
Estudiantes -
Saski Baskonia
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls
NCAA Division I
Kansas @ Kansas State
NBA
Celtics @ Nuggets
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 2
Basketball Champions League
Juventus -
Oldenburg
Basketball Champions League
Besiktas -
Bonn
NBA
Nuggets @ Spurs
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 3
Basketball Champions League
Gaziantep -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Bayreuth -
Venedig

Die deutschen Biathleten haben im Verfolgungsrennen des Weltcups von Pokljuka/Slowenien eine vordere Platzierung verpasst. Bester Athlet des DSV war nach 12,5 km überraschend der fehlerfreie Johannes Kühn (Reit im Winkl), der als 13. sein bestes Weltcup-Resultat erreichte und gleichzeitig die halbe WM-Norm erfüllte.

Beim Sieg des zweifachen Sotschi-Olympiasiegers Emil Hegle Svendsen (Norwegen), der sich ebenfalls keinen Schießfehler leistete, hatte Kühn 1:34 Minuten Rückstand zur Spitze. Rang zwei ging an den Russen Anton Schipulin (+17,8 Sekunden zurück/2) vor Martin Fourcade (+59,5/1) aus Frankreich.

Zweitbester DSV-Skijäger war Simon Schempp (Uhingen/3) auf dem 19. Platz. Erik Lesser (Frankenhain/2) lief auf den 23. Rang und war damit noch vor Daniel Böhm (Buntenbock/3), der 28. wurde. Andreas Birnbacher (Schleching/6) beendete ein schwaches Rennen auf dem enttäuschenden 50. Platz. Das Rennen im RE-LIVE.

Der ehemalige Sprintweltmeister Arnd Peiffer (Clausthal-Zellerfeld) hatte die Verfolgung der 60 Sprint-Besten verpasst. Er fehlt damit auch am Sonntag, wenn der erste Massenstart des nacholympischen Winters auf dem Programm steht.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung