Männerstaffel Fünfter in Hochfilzen

SID
Samstag, 13.12.2014 | 15:49 Uhr
Simon Schempp ging als Schlussläufer für das DSV-Quartett in die Loipe
© getty
Advertisement
AEGON Classic Women Single
Live
WTA Birmingham: Halbfinale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Halbfinale
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Schottland
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 1
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 2

Die deutschen Herren haben die Podestplätze im ersten Staffelrennen des WM-Winters im österreichischen Hochfilzen knapp verpasst. Das Quartett des Deutschen Skiverbandes (DSV) mit Erik Lesser (Frankenhain/4 Nachlader), Andreas Birnbacher (Schleching/3), Daniel Böhm (Buntenbock/1) und Simon Schempp (Uhingen/1) musste sich nach 4x7,5 km mit dem fünften Platz zufriedengeben. Den Sieg sicherte sich Olympiasieger Russland vor Frankreich und Norwegen.

Im Ziel hatte das deutsche Team, das bei Olympia in Sotschi im Februar in leicht veränderter Besetzung die Silbermedaille geholt hatte, nach insgesamt neun Nachladern 31,4 Sekunden Rückstand. Im Zielsprint verlor Schlussläufer Schempp den vierten Rang noch an Österreich. Die Männer warten damit bereits seit Januar 2011 auf einen Weltcupsieg mit der Staffel.

Das Rennen im RE-LIVE

Zuvor hatte die Frauenstaffel im Pillerseetal den ersten Saisonsieg für die DSV-Skijäger eingefahren. Das Team mit Luise Kummer (Frankenhain/1 Nachlader), Franziska Hildebrand (Clausthal-Zellerfeld/4), Vanessa Hinz (Schliersee/2) und Franziska Preuß (Haag/1) landete nach 4x6 km souverän vor Weißrussland und Tschechien.

Zum Abschluss des Weltcups in Österreich stehen am Sonntag die Verfolgungsrennen auf dem Programm.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung