Ziele nach Olympia klar gesteckt

Snowboarder wollen WM-Medaillen

SID
Dienstag, 11.11.2014 | 13:57 Uhr
Anke Karstens und die deutschen Snowboarder wollen die Olympia-Erfolge bestätigen
© getty
Advertisement
Bucharest Open Women Single
DoLive
WTA Bukarest: Tag 4
National Rugby League
Fr10:00
Roosters -
Knights
National Rugby League
Fr11:50
Sharks -
Rabbitohs
Bucharest Open Women Single
Fr13:00
WTA Bukarest: Viertelfinals
Ladies Championship Gstaad Women Single
Fr15:00
WTA Gstaad: Viertelfinals
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
Fr17:30
ATP Umag: Viertelfinals
Hall of Fame Tennis Championships Men Single
Fr19:00
ATP Newport: Viertelfinals
Ladies Championship Gstaad Women Single
Sa11:00
WTA Gstaad: Halbfinals
Bucharest Open Women Single
Sa14:00
WTA Bukarest: Halbfinals
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
Sa17:30
ATP Umag: Halbfinals
Hall of Fame Tennis Championships Men Single
Sa20:00
ATP Newport: Halbfinals
National Rugby League
So06:00
Dragons -
Sea Eagles
National Rugby League
So08:00
Tigers -
Eels
Ladies Championship Gstaad Women Single
So11:30
WTA Gstaad: Finale
World Matchplay
So14:00
World Matchplay: Tag 2 -
Nachmittags-Session
Bucharest Open Women Single
So16:00
WTA Bukarest: Finale
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
So20:00
ATP Umag: Finale
World Matchplay
So20:30
World Matchplay: Tag 2 -
Abend-Session
Hall of Fame Tennis Championships Men Single
So21:00
ATP Newport: Finale
World Matchplay
Mo20:00
World Matchplay: Tag 3
Jiangxi Open Women Single
Di11:00
Jiangxi Open: Tag 2
World Matchplay
Di20:00
World Matchplay: Tag 4
Jiangxi Open Women Single
Mi11:00
Jiangxi Open: Tag 3
Jiangxi Open Women Single
Do11:00
Jiangxi Open: Tag 4
Swedish Open Women Single
Do11:00
WTA Bastad: Tag 4
National Rugby League
Do11:50
Panthers -
Bulldogs
Jiangxi Open Women Single
Fr10:00
Jiangxi Open -
Viertelfinals
Swedish Open Women Single
Fr10:00
WTA Bastad: Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Eels -
Broncos
World Matchplay
Fr20:00
World Matchplay: Viertelfinals
National Rugby League
Sa07:00
Knights -
Dragons
Jiangxi Open Women Single
Sa11:00
Jiangxi Open: Halbfinals
Swedish Open Women Single
Sa16:00
WTA Bastad: Halbfinals
World Matchplay
Sa20:00
World Matchplay: Halbfinals
National Rugby League
So06:00
Storm -
Sea Eagles
Jiangxi Open Women Single
So10:00
Jiangxi Open: Finale
Swedish Open Women Single
So14:00
WTA Bastad: Finale
Bet-At-Home Cup Kitzbühel Men Single
Mo12:30
ATP Kitzbühel: Tag 1
Bet-At-Home Cup Kitzbühel Men Single
Di12:30
ATP Kitzbühel -
Tag 2
Bank of the West Classic Women Single
Di19:00
Stanford Bank of West Classic: Tag 2
Bet-At-Home Cup Kitzbühel Men Single
Mi12:30
ATP Kitzbühel : Tag 3
Bank of the West Classic Women Single
Mi20:00
Stanford Bank of West Classic: Tag 3

Nach dem olympischen Doppelschlag durch Anke Karstens und Amelie Kober hoffen die deutschen Snowboarder auch bei der WM in Kreischberg/Österreich (15. bis 25. Januar 2015) auf "zwei bis drei Medaillen". Dieses Ziel gab Michael Hölz, der Präsident des Verbandes Snowboard Germany, am Dienstag in München aus.

Karstens (Bischofswiesen) und Kober (Miesbach) hatten in Sotschi mit Silber und Bronze im Parallel-Slalom die beiden einzigen Medaillen im Bereich Snowboard geholt. Hölz zeichnete das Duo ebenso wie Weltcup-Sieger Paul Berg (Konstanz) als "Athleten des Jahres" aus.

"Ruft euch die Emotionen ins Gedächtnis zurück, wir brauchen sie in Kreischberg", sagte Hölz eingedenk der zurückliegenden Erfolge bei der Ehrung.

Snowboard Germany hat allerdings nach wie vor mit finanziellen Schwierigkeiten zu kämpfen. Zwar darf der Verband auf eine Aufstockung seines Etats hoffen, der bis zu Olympia 2018 rund eine Million Euro beträgt.

Sotschi bringt Selbstvertrauen

Geschäftsführer Stefan Knirsch sieht bei der vom Bundesministerium des Innern in Aussicht gestellten Summe aber "nur zweieinhalb statt der erhofften fünf Schritte vorwärts". Hölz und Knirsch hatten auf eine Aufstockung der Mittel um 50 Prozent gedrängt. Realistisch sind wohl 25.

Bei der WM hofft der Verband weiterhin auf seine gestandenen Leistungsträger um Karstens (29), Kober (26) und Titelverteidigerin Isabella Laböck (Klingenthal/28).

"Nach dem Erfolg von Sotschi habe ich noch mehr Selbstvertrauen", sagte Karstens, die sich in der Wettkampfpause entschloss, bis 2018 weiterzufahren. Neben der WM sind die beiden Heim-Weltcups am 7. Februar am Sudelfeld (Parallel-Riesenslalom) und am 14. März in Winterberg (Parallel-Slalom) die Saisonhöhepunkte.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung