Nach erfolgreicher Karriere

Doppel-Olympiasieger Subkov tritt ab

SID
Freitag, 31.10.2014 | 10:31 Uhr
Alexander Subkov hat ein gutes Verhältnis zu Vladimir Putin
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
MoLive
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
ATP The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
ATP The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
ATP The Boodles: Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
ATP The Boodles: Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Der russische Doppel-Olympiasieger Alexander Subkov hat seine Karriere im Bobsport beendet. Das teilte der Weltverband FIBT auf seiner Internetseite mit. Der 40-Jährige, erfolgreichster Bobpilot Russlands, begründete seine Entscheidung demnach unter anderem mit Verletzungen, die er bei einem Überfall und versuchten Autodiebstahl durch Unbekannte im Sommer erlitten habe.

Bei den Winterspielen in Sotschi hatte Subkov Gold im Vierer- und Zweierbob gewonnen.

Zudem spielte der Weltmeister von 2011 im Rahmen der Spiele in der Schwarzmeerstadt eine Hauptrolle in der sogenannten Kufen-Affäre um den Bobpiloten Manuel Machata. Der nicht für Sotschi qualifizierte Deutsche hatte seine Kufen an Subkov weitergegeben.

Der Bob- und Schlittenverband für Deutschland sah darin ursprünglich ein "verbandsschädigendes Verhalten" und verhängte gegen den Vierer-Weltmeister von 2011 eine einjährige Wettkampfsperre und eine 5000-Euro-Geldstrafe.

Dagegen legte Machata Einspruch ein und erwirkte eine Rücknahme der Sanktionen. Zudem einigten sich beide Parteien auf eine weitere Zusammenarbeit.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung