Nach Auseinandersetzung mit Skiliftbetreiber

Weltcup-Kalender ohne Bormio-Abfahrt

SID
Mittwoch, 01.10.2014 | 19:45 Uhr
Die Abfahrt in Bormio ist erstmals seit 1993 nicht im Weltcup-Kalender
© getty
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Die traditionsreiche Abfahrt im italienischen Bormio ist erstmals seit 1993 nicht mehr Teil des alpinen Weltcup-Kalenders. Aufgrund einer Auseinandersetzung mit der Firma, die dort die Skilifte betreibt, kann auf der Stelvio-Piste in diesem Jahr kein Rennen stattfinden. Das bestätigte der italienische Wintersport-Verband (FISI) am Mittwoch.

Das normalerweise Ende Dezember stattfindende Männer-Rennen zählt zu den schwierigsten und gefährlichsten Abfahrten der Welt. 1985 hatte Doppel-Olympiasieger und Weltmeister Markus Wasmeier dort seinen WM-Titel im Riesenslalom geholt.

Der Skiliftbetreiber SIB hatte eine Verlegung des Rennens gefordert, um während der Hochsaison keine Einnahmen aus den Touristengeschäft zu verlieren. Obwohl die FISI den Event vom 29. auf den 28. Dezember verlegen wollte, konnte keine Einigung erzielt werden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung