Weltcup Finale in Heerenveen

Beckert Zweiter im Gesamtweltcup

SID
Sonntag, 16.03.2014 | 16:34 Uhr
Patrick Beckert sicherte sich in Heerenveen den zweiten Platz im Gesamtweltcup
© getty
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
Live
WTA Cincinnati: Tag 4
National Rugby League
Rabbitohs -
Warriors
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters Tag 1
National Rugby League
Broncos -
Dragons
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Toller Erfolg für Eisschnellläufer Patrick Beckert: Der Erfurter sicherte sich beim Weltcup-Finale in Heerenveen durch einen vierten Platz über 5000 m Rang zwei im Gesamtweltcup. Auch Nico Ihle präsentierte sich zum Saisonabschluss in starker Form.

Der Bruder von Team-Olympiasiegerin Stephanie Beckert musste sich mit 311 Punkten nur dem Niederländer Jorrit Bergsma (500 Punkte) geschlagen geben. Dritter wurde Bergsmas Landsmann Sven Kramer (300).

"Das ist sensationell", sagte Beckert. "Ich wusste, dass ich die Chance auf Platz zwei habe, wenn ich im letzten Rennen Vierter werde. Der Plan ist aufgegangen", sagte Beckert. "Ein toller Erfolg für Patrick und ein versöhnliches Ende für mich", meinte sein Trainer Stephan Gneupel, der nach dem Winter aufhört. Noch ist nicht geklärt, wer Beckert in Zukunft trainiert.

Im letzten Weltcup-Rennen der Saison wurde Beckert in 6:25,31 Minuten Vierter. Es siegte Bergsma (6:13,80) vor seinem Landsmann Jan Blokhuijsen (6:19,03) und dem Russen Alexander Rumiantsew (6:25,06). Der Inzeller Moritz Geisreiter wurde Zwöfter und belegte im Gesamtweltcup Platz 13.

Ihle wieder auf Platz vier

Nico Ihle hat seinen guten Lauf in Heerenveen unterdessen fortgesetzt. Der Chemnitzer lief auch im zweiten Rennen über 500 m auf Rang vier. Der Sprinter benötigte beim Sieg des Niederländers Jan Smeekens (34,78) 35,01 Sekunden. Zweiter wurde Smeekens' Landsmann Ronald Mulder (34,89) vor seinem Zwillingsbruder Michel (34,94).

Bereits am Samstag im ersten Lauf über 500 m hatte Ihle Rang vier belegt. In der Gesamtwertung landete der deutsche Top-Sprinter beim Doppeltriumph der niederländischen Mulder-Zwillinge auf dem zehnten Rang.

"Das ist für mich Heerenveen-Bestzeit. Im letzten Jahr war ich im Gesamtweltcup 20., diesen Mal Zehnter. Im nächsten Jahr will ich sofort vorne angreifen", versprach Ihle.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung