Beckert Zweiter im Gesamtweltcup

SID
Sonntag, 16.03.2014 | 16:34 Uhr
Patrick Beckert sicherte sich in Heerenveen den zweiten Platz im Gesamtweltcup
© getty
Advertisement
European Rugby Champions Cup
Clermont -
Ospreys
European Rugby Champions Cup
Treviso -
Bath
NHL
Stars @ Sabres
NCAA Division I
Oklahoma @ Oklahoma State
European Challenge Cup
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Thunder @ Cavaliers
NCAA Division I
Missouri @ Texas A&M
World Championship Boxing
Errol Spence Jr. vs Lamont Peterson
BSL
BSL: All-Star-Game 2018
NHL
Flyers @ Capitals
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
World Rugby Sevens Series
Sydney: Tag 1
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
World Rugby Sevens Series
Sydney: Tag 2
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NCAA Division I
Texas A&M @ Kansas
NBA
Thunder @ Pistons
NCAA Division I
Kentucky @ West Virginia
Liga ACB
Real Madrid -
Bilbao
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Liga ACB
Estudiantes -
Saski Baskonia
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls
NCAA Division I
Kansas @ Kansas State
NBA
Celtics @ Nuggets
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 2
Basketball Champions League
Juventus -
Oldenburg
Basketball Champions League
Besiktas -
Bonn
NBA
Nuggets @ Spurs
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 3
Basketball Champions League
Gaziantep -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Bayreuth -
Venedig
NBA
Knicks @ Celtics
Taiwan Open Women Single
WTA Taiwan: Tag 4
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 4
Premier League Darts
Premier League Darts 1 -
Dublin
NBA
Rockets @ Spurs
Davis Cup Men National_team
Australien -
Deutschland: Tag 1
Taiwan Open Women Single
WTA Taiwan: Viertelfinale
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Viertelfinale

Toller Erfolg für Eisschnellläufer Patrick Beckert: Der Erfurter sicherte sich beim Weltcup-Finale in Heerenveen durch einen vierten Platz über 5000 m Rang zwei im Gesamtweltcup. Auch Nico Ihle präsentierte sich zum Saisonabschluss in starker Form.

Der Bruder von Team-Olympiasiegerin Stephanie Beckert musste sich mit 311 Punkten nur dem Niederländer Jorrit Bergsma (500 Punkte) geschlagen geben. Dritter wurde Bergsmas Landsmann Sven Kramer (300).

"Das ist sensationell", sagte Beckert. "Ich wusste, dass ich die Chance auf Platz zwei habe, wenn ich im letzten Rennen Vierter werde. Der Plan ist aufgegangen", sagte Beckert. "Ein toller Erfolg für Patrick und ein versöhnliches Ende für mich", meinte sein Trainer Stephan Gneupel, der nach dem Winter aufhört. Noch ist nicht geklärt, wer Beckert in Zukunft trainiert.

Im letzten Weltcup-Rennen der Saison wurde Beckert in 6:25,31 Minuten Vierter. Es siegte Bergsma (6:13,80) vor seinem Landsmann Jan Blokhuijsen (6:19,03) und dem Russen Alexander Rumiantsew (6:25,06). Der Inzeller Moritz Geisreiter wurde Zwöfter und belegte im Gesamtweltcup Platz 13.

Ihle wieder auf Platz vier

Nico Ihle hat seinen guten Lauf in Heerenveen unterdessen fortgesetzt. Der Chemnitzer lief auch im zweiten Rennen über 500 m auf Rang vier. Der Sprinter benötigte beim Sieg des Niederländers Jan Smeekens (34,78) 35,01 Sekunden. Zweiter wurde Smeekens' Landsmann Ronald Mulder (34,89) vor seinem Zwillingsbruder Michel (34,94).

Bereits am Samstag im ersten Lauf über 500 m hatte Ihle Rang vier belegt. In der Gesamtwertung landete der deutsche Top-Sprinter beim Doppeltriumph der niederländischen Mulder-Zwillinge auf dem zehnten Rang.

"Das ist für mich Heerenveen-Bestzeit. Im letzten Jahr war ich im Gesamtweltcup 20., diesen Mal Zehnter. Im nächsten Jahr will ich sofort vorne angreifen", versprach Ihle.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung