Nach Platz sieben in Are

Weltcup: Höfl-Riesch führt wieder

SID
Samstag, 08.03.2014 | 14:16 Uhr
Maria Höfl-Riesch erwartet ein Herzschlagfinale beim Saison-Abschluss in Lenzerheide
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Mo12:00
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles -
Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles -
Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles -
Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles -
Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Maria Höfl-Riesch hat die Führung im Gesamtweltcup nach nur einem Rennen zurückerobert. Die 29 Jahre alte Partenkirchnerin fuhr beim Weltcup-Slalom im schwedischen Åre auf Rang sieben.

Damit geht Höfl-Riesch mit 29 Punkten Vorsprung auf die Österreicherin Anna Fenninger in die letzten vier Saisonrennen beim Weltcup-Finale in Lenzerheide/Schweiz ab kommenden Mittwoch.

"Es ist eng beieinander, es wird sicher ein Herzschlagfinale", sagte Höfl-Riesch über ihre Aussichten. Bei schwierigen Verhältnissen im schwedischen Schneetreiben fehlten ihr stolze 3,26 Sekunden auf Olympiasiegerin und Weltmeisterin Mikaela Shiffrin.

Die Amerikanerin sicherte sich mit ihrem vierten Saisonsieg im Weltcup wie im Vorjahr die kleine Kristallkugel der Saisonbesten. Die Plätze zwei und drei im Tages-Klassement gingen an die Schwedinnen Maria Pietilä-Holmner und Anna Swenn-Larsson.

Barbara Wirth (Lenggries), Lena Dürr (Germering), Christina Geiger (Oberstdorf) und Maren Wiesler (Münstertal) belegten die Ränge 17, 19, 21 und 24. Susanne Riesch (Partenkirchen) hatte den zweiten Lauf als 34. des ersten Durchgangs knapp verpasst.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung