Nach Olympia-Debakel

Hesse Zweite in Inzell

SID
Freitag, 07.03.2014 | 15:48 Uhr
Judith Hesse verpasste den ersten Platz nur um eine Hundertstelsekunde
© getty
Advertisement
NBA
Warriors @ Thunder
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 1
NHL
Penguins @ Bruins
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 2
Pro14
Leinster -
Newport
Premiership
Newcastle -
Gloucester
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 2
Rugby Union Internationals
Schottland -
Australien
Rugby Union Internationals
England -
Samoa
Rugby Union Internationals
Wales -
Neuseeland
Rugby Union Internationals
Irland -
Argentinien
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 2
NBA
Pelicans @ Warriors
World Championship Boxing
Sergey Kovalev -
Vyacheslav Shabranskyy
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 3
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 1
Premiership
Saracens -
Exeter
NHL
Canucks @ Rangers
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 2
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
BSL
Fenerbahce -
Büyükcekmece
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NHL
Maple Leafs @ Oilers
Premiership
Northampton -
Newcastle
NBA
Timberwolves @ Thunder
Rugby Union Internationals
Wales -
Südafrika
Pro14
Munster -
Ospreys
NBA
Clippers @ Mavericks
ACB
Saski-Baskonia -
Obradoiro
Premiership
Harlequins -
Saracens
BSL
Besiktas -
Anadolu Efes
ACB
Real Madrid -
Gran Canaria
NBA
Magic @ Knicks
NHL
LA Kings @ Blackhawks
NHL
Sharks @ Capitals
NBA
Warriors @ Pelicans
Champions Hockey League
Trinec -
Brynas IF
Basketball Champions League
Hapoel Holon -
EWE Baskets
Champions Hockey League
Bern -
Växjö
Basketball Champions League
Orlandina -
Ludwigsburg

Sprinterin Judith Hesse (Erfurt) hat den deutschen Eisschnellläufern nach dem Debakel bei den Olympischen Winterspielen das ersehnte Erfolgserlebnis beschert.

Beim Heim-Weltcup in Inzell lief die deutsche Meisterin über 500 m in 37,86 Sekunden überraschend auf den zweiten Platz und feierte damit ihr bestes Weltcupergebnis.

Jenny Wolf (Berlin), die in Oberbayern letztmals vor ihrem Karriereende vor deutschen Publikum läuft, musste sich mit dem fünften Platz begnügen (37,95).

In Abwesenheit von Olympiasiegerin Le Sang-Hwa (Südkorea) ging der Sieg an die Amerikanerin Heather Richardson, die im letzten Lauf Hesse den Sieg in 37,85 hauchdünn entriss. Den dritten Rang sicherte sich die Olympiazweite Olga Fatkulina (Russland/37,89).

Rehabilitation für Olympia

Hesse machte mit dem zweiten Platz auch ihre persönliche Schmach von Sotschi zum Teil vergessen. In der Adler Arena am Schwarzen Meer war die 31-Jährige über die Kurzdistanz nach zwei Fehlstarts disqualifiziert worden.

Denise Roth (Mylau/38,84) landete auf dem 14. Platz, Jennifer Plate (Berlin/39,17) belegte lediglich Rang 20. Nachwuchsläuferin Katja Franzen (Grefrath), die ihr Weltcup-Debüt feierte, beendete das Rennen auf dem 27. Platz (40,43).

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung