Donnerstag, 06.03.2014

Frenzel verpasst Podest

Rydzek gewinnt Weltcup in Trondheim

Johannes Rydzek hat beim Weltcup in Trondheim seinen zweiten Sieg in Folge gefeiert. Der 22-Jährige setzte sich im Zielsprint gegen Doppel-Olympiasieger Jörgen Graabak und Magnus Moan durch und kletterte im Gesamtweltcup auf den zweiten Platz hinter Eric Frenzel. Der Oberwiesenthaler, der bereits als Gewinner der Kristallkugel feststeht, verpasste als Vierter knapp das Podest.

Johannes Rydzek liegt in der Gesamtwertung nun auf dem zweiten Platz
© getty
Johannes Rydzek liegt in der Gesamtwertung nun auf dem zweiten Platz

Rydzek war nach einem guten Sprung auf 131 Meter als Neunter in die Loipe gegangen, wo er schnell zur Spitzengruppe aufschloss. Am Ende des 10-Kilometer-Langlaufs hatte der dreimalige Vizeweltmeister aus Oberstdorf die größten Reserven und zog durch den dritten Sieg seiner Karriere in der Gesamtwertung an Akito Watabe vorbei. Der Japaner musste sich nach einem verpatzten Sprung mit dem 22. Platz begnügen.

Frenzel liegt im Gesamtweltcup mit nun 963 Punkten vor Rydzek (643) und Watabe (590). Zwei Deutsche auf den ersten beiden Plätzen hatte es am Saisonende erst einmal gegeben: 1985/1986 gewann der heutige Bundestrainer Hermann Weinbuch vor Thomas Müller. Angesichts von Rydzeks derzeitiger Topform und nur noch zwei ausstehenden Rennen scheint eine Wiederholung durchaus möglich.

Auch die übrigen Deutschen sorgten in Trondheim für Top-Ergebnisse: Tino Edelmann (Zella-Mehlis) kam direkt hinter Frenzel als Fünfter ins Ziel, Manuel Faißt (Baiersbronn) und Björn Kircheisen (Johanngeorgenstadt) schafften es auf den Rängen acht und neun ebenfalls in die Top 10.


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Welcher Deutsche drückt dem Winter 2015/2016 seinen Stempel auf?

Felix Neureuther
Severin Freund
Simon Schempp
Eric Frenzel
Natalie Geisenberger
Laura Dahlmeier
ein anderer Athlet

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.