Peiffer in Oslo auf Platz sieben

SID
Samstag, 22.03.2014 | 16:23 Uhr
Arnd Peiffer ist auch nach den Erfolgen bei der WM noch richtig heiß auf die Saison
© getty
Advertisement
Champions Hockey League
Live
Trinec -
Jyväskylä
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Ventspils
Basketball Champions League
Murcia -
Oldenburg
NBA
Pelicans @ Celtics
Basketball Champions League
Bayreuth -
Banvit
Basketball Champions League
Bonn -
Aris
NBA
Lakers @ Thunder
NHL
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
European Challenge Cup
Gloucester -
Pau
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Clermont -
Ospreys
European Rugby Champions Cup
Treviso -
Bath
NHL
Stars @ Sabres
European Challenge Cup
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Thunder @ Cavaliers
NCAA Division I
Missouri @ Texas A&M
NHL
Flyers @ Capitals
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NBA
Thunder @ Pistons
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls

Arnd Peiffer hat im letzten Verfolgungsrennen der Saison trotz einer Aufholjagd die Podestplätze verpasst. Den Sieg holte sich der Österreicher Simon Eder.

Der 27-Jährige aus Clausthal-Zellerfeld (1:03,3 Minuten Rückstand/2 Fehler) verbesserte sich am Holmenkollen in Oslo von Platz 20 auf Platz sieben und wurde wie im Sprint bester Deutscher. Platz zwei belegte Alexander Loginow (Russland/1) vor Björn Ferry (Schweden/1).

"Mir geht es den Umständen entsprechend gut. Mit zwei Fehlern bin ich zufrieden. Das war ein solides Rennen heute", sagte Peiffer im "ZDF". Daniel Böhm (Buntenbock/1) kam auf Platz 18 ins Ziel, Simon Schempp (Uhingen/3) lief auf Rang 24.

Disziplin-Weltcup an Fourcade

Florian Graf (Eppenschlag/3/Platz 36), Erik Lesser (Frankenhain/3/38), Christoph Stephan (Oberhof/2/40) und Benedikt Doll (Breitnau/7) kamen nicht unter die Top 30.

Den Disziplin-Weltcup gewann Doppel-Olympiasieger Martin Fourcade. Der Franzose steht zudem bereits als Gesamtweltcup-Sieger fest. Bereits in der vergangenen Woche hatte Fourcade angekündigt, in der kommenden Saison zusätzlich auch Rennen im Langlauf-Weltcup bestreiten zu wollen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung