Biathlon: Kuzmina gewinnt Massenstart in Oslo

Henkel beendet Karriere mit Platz 13

SID
Sonntag, 23.03.2014 | 13:45 Uhr
Andrea Henkel schaffte in ihrem letzten Rennen keine Top-Ten Platzierung
© getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
Live
WTA Connecticut: Tag 4
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Halbfinale & Finale
Champions Hockey League
Adler Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Roosters -
Titans
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Pro14
Connacht -
Glasgow
National Rugby League
Dragons -
Bulldogs
Premiership
Leicester -
Bath

Die zweimalige Olympiasiegerin Andrea Henkel ist mit einem 13. Platz im Massenstart von der Biathlon-Bühne abgetreten. Am legendären Holmenkollen leistete sich sie sich beim Sieg von Anastasiya Kuzmina drei Fehler und kam mit 1:13,5 Minuten Rückstand ins Ziel.

Beste Deutsche war die zwischenzeitlich sogar Führende Laura Dahlmeier (Partenkirchen/2) auf Platz sechs.

Am 16. März 1995 hatte Henkel ihr Debüt im Weltcup gegeben und in ihrer Karriere insgesamt 22 Weltcup-Einzelsiege erreicht. 2002 bei den Olympischen Spielen in Salt Lake City holte sie sowohl im Einzel als auch in der Staffel die Goldmedaille.

Bei Weltmeisterschaften gewann sie insgesamt achtmal den Titel und schaffte als erste Biathletin das Kunststück, in jeder Disziplin Weltmeisterin zu werden. 2006/2007 holte sie sich zudem die große Kristallkugel für den Gesamtweltcup-Sieg.

Henkel hat bereits angekündigt, nach ihrer Karriere nach Lake Placid zu ihrem Lebensgefährten Tim Burke zu ziehen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung