Crans-Montana: Training abgesagt

Höfl-Riesch winkt Abfahrtsweltcupsieg

SID
Freitag, 28.02.2014 | 11:08 Uhr
Schon zwei Mal hat Maria Höfl-Riesch den Abfahrtsweltcup gewonnen
© getty
Advertisement
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona Lassa -
Saski-Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro

Maria Höfl-Riesch hat auf dem Weg zum Gewinn des Gesamt- sowie des Abfahrtsweltcups eine kleine Pause einlegen dürfen. Nach heftigen Schneefällen über Nacht wurde am Freitagmorgen das zweite Training für die Weltcup-Abfahrt am Samstag im Schweizer Crans-Montana abgesagt.

Die Pistenarbeiter waren nicht in der Lage, die 20 Zentimeter Neuschnee aus der Ideallinie und den Sturzräumen zu entfernen. Die vorletzte Abfahrt der Saison soll am Samstag (10.15 Uhr) gestartet werden.

Dabei kann Maria Höfl-Riesch vorzeitig den Weltcup in der alpinen Königsdisziplin gewinnen - es wäre das erste Mal für sie. Die dreimalige Olympiasiegerin führt in der Wertung um die kleine Kristallkugel mit 75 Punkten Vorsprung vor Tina Weirather (Liechtenstein), die allerdings wegen einer Knieverletzung in dieser Saison nicht mehr an den Start gehen wird.

Die besten Chancen, Höfl-Riesch in den beiden ausstehenden Abfahrten noch einzuholen, hat Marianne Kaufmann-Abderhalden (Schweiz/86 Punkte Rückstand). Auch im Gesamtweltcup hat die Deutsche die beste Ausgangsposition: Vor den noch ausstehenden acht Wettbewerben in dieser Saison liegt sie 208 Punkte vor Super-G-Olympiasiegerin Anna Fenninger (Österreich) sowie 284 Punkte vor Lara Gut (Schweiz)

Im ersten Training am Donnerstag hatte Höfl-Riesch Rang sieben belegt. Zur überlegenen Bestzeit von Gut fehlten ihr 1,71 Sekunden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung