Abschiedsrennen in Kitzbühel

Ski-Fahrer Keppler beendet Karriere

SID
Donnerstag, 23.01.2014 | 15:00 Uhr
Zuletzt hatte Keppler sogar die Förderung durch den Deutschen Sportbund verloren
© getty
Advertisement
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA TOKIO: TAG 3
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA TOKIO: TAG 4
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Viertelfinale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Viertelfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Halbfinale
Supercopa
Valencia -
Malaga
Premiership
Gloucester -
Worcester
Supercopa
Gran Canaria -
Real Madrid
World Championship Boxing
Gilberto Ramirez vs Jesse Hart
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Halbfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Finale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan -
Tag 1
Premiership
Exeter -
Wasps
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
Premiership
Wasps -
Bath Rugby

Ski-Rennläufer Stephan Keppler beendet wie erwartet seine Karriere. Das bestätigte der 30-Jährige am Donnerstag nach dem Training für die Weltcup-Abfahrt in Kitzbühel. Demnach will der Schwabe aus Ebing am Wochenende im österreichischen Ski-Mekka seine Abschiedsvorstellung geben.

Keppler stand als Zweiter des Super-G von Gröden im Dezember 2010 ein einziges Mal in seiner Laufbahn auf dem "Stockerl". Wegen anhaltend schwacher Leistungen, auch aufgrund von Verletzungen, verweigerte ihm der Deutsche Skiverband (DSV) seit Saisonbeginn die Förderung.

Keppler bereitete sich mit dem Ziel Olympia vor Augen auf eigene Rechnung vor, verpasste jedoch die Qualifikation für die Winterspiele in Sotschi (7. bis 23. Februar) klar. Sein bestes Ergebnis in dieser Saison war Rang 29 bei der Weltcup-Abfahrt im italienischen Bormio Ende Dezember.

Keppler will sich künftig einem BWL-Studium mit Schwerpunkt Finanzwirtschaft widmen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung