Heim-EM am Königssee

Skeleton: Bronze für Rommel

SID
Samstag, 25.01.2014 | 16:51 Uhr
Frank Rommel fuhr bei der EM auf den dritten Rang
© getty
Advertisement
National Rugby League
Live
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Halbfinale & Finale
Champions Hockey League
Adler Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Roosters -
Titans
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Pro14
Connacht -
Glasgow
National Rugby League
Dragons -
Bulldogs
Premiership
Leicester -
Bath

Frank Rommel hat bei den Heim-Europameisterschaften am Königssee überraschend die Bronze-Medaille gewonnen.

Der Eisenacher landete beim gleichzeitig als Weltcup ausgetragenen Rennen auf Rang drei. Sein BSD-Kollege Alexander Kröckel kam auf Weltcup-Platz fünf und EM-Rang vier, Alexander Gassner wurde Weltcup-Achter und EM-Siebter.

Den Sieg am Königssee, den Gesamt-Weltcup und den EM-Titel sicherte sich überlegen der Lette Martins Dukurs, der das Rennen vor seinem Bruder Tomass gewann.

Rommel und Kröckel konnten befreit fahren, beide waren am Donnerstag vom Deutschen Olympischen Sportbund für die in zwei Wochen beginnenden Winterspiele in Sotschi nominiert worden, obwohl sie die harten Qualifikations-Kriterien (zwei Top-3- oder drei Top-6-Platzierungen) nicht erfüllt hatten. Gassner hatte dagegen kein Ticket bekommen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung