Shorttrack-EM in Dresden

Deutsche verpassen Einzelfinals

SID
Freitag, 17.01.2014 | 20:44 Uhr
Tina Grassow (l.) landete als beste Deutsche auf Rang 17
© getty
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
Live
WTA Cincinnati: Finale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Die deutschen Shorttracker haben zum Auftakt der Heim-Europameisterschaften in Dresden geschlossen den Einzug in die Einzelfinals verpasst.

Bei den Frauen landete Tina Grassow über 1500 m als beste Deutsche beim Sieg der Niederländerin Jorien ter Mors auf Platz 17. Die zweite deutsche Starterin Julia Riedel schied im Vorlauf aus.

Bei den Männern mussten Paul Herrmann und Robert Seifert ebenfalls im Vorlauf die Segel streichen und landeten auf den Rängen 22 und 23. Den EM-Titel über 1500 m holte sich der Russe Semen Elistratow.

Besser als für die Einzelstarter lief es für die deutschen Staffeln. Die Damen zogen als Zweite ins Halbfinale ein, den Männern genügte ein dritter Platz zum Einzug in die Vorschlussrunde. "Jetzt schaffen wir auch das Finale. Es ist auf jeden Fall noch mehr drin", sagte Herrmann.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung