Pechstein rutscht ins Finale

SID
Sonntag, 12.01.2014 | 14:48 Uhr
Claudia Pechstein rutschte doch noch ins Finale der Mehrkampf-EM
© getty
Advertisement
NHL
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
European Challenge Cup
Gloucester -
Pau
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Clermont -
Ospreys
European Rugby Champions Cup
Treviso -
Bath
NHL
Stars @ Sabres
European Challenge Cup
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Thunder @ Cavaliers
NCAA Division I
Missouri @ Texas A&M
World Championship Boxing
Errol Spence Jr. vs Lamont Peterson
NHL
Flyers @ Capitals
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NBA
Thunder @ Pistons
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Liga ACB
Estudiantes -
Saski Baskonia
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls
NCAA Division I
Kansas @ Kansas State
NBA
Celtics @ Nuggets
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 2
Basketball Champions League
Juventus -
Oldenburg
Basketball Champions League
Besiktas -
Bonn
NBA
Nuggets @ Spurs
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 3
Basketball Champions League
Gaziantep -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Bayreuth -
Venedig

Claudia Pechstein hat bei der Mehrkampf-EM der Eisschnellläufer in Hamar/Norwegen über Umwege doch noch den Einzug in den finalen 5000-m-Lauf geschafft.

Die fünfmalige Olympiasiegerin hatte nach dem 1500-m-Rennen (1:59,49) das Finale verpasst, rutschte aber aufgrund der Absage der Russin Jekaterina Schichowa und auf Basis ihrer 3000-m-Leistung vom Samstag in den Endlauf der besten Acht.

Vier Wochen vor dem Start der Winterspiele in Sotschi (7. bis 23. Februar) hatte Langstreckenspezialistin Pechstein damit die Möglichkeit, im "Wikingerschiff" von Hamar über 5000 m unter Wettkampfbedingungen zu testen.

Jennifer Bay (Dresden) als zweite deutsche Starterin wurde in 2:03,37 Minuten 20. und musste im Finale als 18. des Gesamtklassements (124,973) zuschauen. Es führte Titelverteidigerin und Topfavoritin Ireen Wüst (Niederlande/117,396), die in 1:54,87 Minuten auch den dritten Lauf des Wochenendes für sich entschied.

Am Samstag hatte Pechstein zum Auftakt über 500 m den 14. Rang in einer persönlichen Saisonbestleistung von 40,40 Sekunden belegt. Auf ihrer Paradestrecke 3000 m war Deutschlands erfolgreichste Winter-Olympionikin in 4:06,53 Minuten Fünfte geworden.

Bei den Männern scheiterte Robert Lehmann an der Final-Qualifikation. Über 1500 m benötigte der Erfurter 1:51,00 Minuten und belegte den 22. Platz. Nachwuchsmann Jonas Pflug (Berlin) ging nicht mehr an den Start. Die beste Zeit legte der Niederländer Koen Verweij (1:45,93) auf das Eis.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung