Neumayer verpasst Podium knapp

SID
Sonntag, 26.01.2014 | 09:33 Uhr
Michael Neumayer war in Japan erneut bester Deutscher
© getty
Advertisement
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Tag 3
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Tag 3
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Tag 4
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Tag 4
NBA
NBA Draft 2018
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Halbfinale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Halbfinale
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Schottland
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion

Michael Neumayer hat beim Weltcup im japanischen Sapporo das Podest knapp verpasst. Der 35-Jährige landete bei einem von Jernej Damjan angeführten Dreifachsieg Sloweniens auf dem vierten Platz.

Skispringer Michael Neumayer hat beim Weltcup im japanischen Sapporo das Podest knapp verpasst. Der 35-Jährige aus Berchtesgaden landete bei einem von Jernej Damjan angeführten Dreifachsieg Sloweniens auf dem vierten Platz. In Abwesenheit zahlreicher Topstars wiederholte zudem Markus Eisenbichler seinen starken achten Platz vom Vortag.

Damjan holte seinen ersten Weltcupsieg nach Flügen auf 138 und 134 Meter mit 255,0 Punkten knapp vor Peter Prevc (254,4), der nach seinem Sieg am Samstag die Führung im Gesamtweltcup weiter ausbaute. Rang drei belegte Skiflug-Weltmeister Robert Kranjec (253,3), knapp dahinter folgte Routinier Neumayer (249,8).

Drei Deutsche in den Top 20

Während die deutschen Olympia-Fahrer in der Heimat trainierten, zeigte der zweite Anzug eine erneut ordentliche Leistung. Karl Geiger wurde Zwölfter, Danny Queck schaffte als 15. das beste Ergebnis seiner Karriere. Pius Paschke verpasste dagegen als 44. wie schon am Samstag den zweiten Durchgang.

Im Gesamtweltcup liegt Prevc mit jetzt 812 Punkten deutlich vor den in Sapporo pausierenden Kamil Stoch (Polen/721) und Titelverteidiger Gregor Schlierenzauer (Österreich/670). Bester Deutscher ist Andreas Wellinger (492) auf Rang sieben.

Zahlreiche Springer hatten auf die Reise nach Fernost verzichtet, von den besten Zehn der Gesamtwertung waren nur Prevc und Lokalmatador Noriaki Kasai dabei. Auch Bundestrainer Werner Schuster blieb in Deutschland bei seinem Sotschi-Quintett Wellinger, Severin Freund, Richard Freitag, Marinus Kraus und Andreas Wank.

Alle Springen im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung