Höfl Riesch hat Verständnis für Vonns Olympia-Absage

"Es tut mir sehr leid für Lindsey"

SID
Dienstag, 07.01.2014 | 18:38 Uhr
Vonn (l.) und Riesch (r.) sind seit Langem gut befreundet
© getty
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
Live
WTA Cincinnati: Finale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Doppel-Olympiasiegerin Maria Höfl-Riesch hat Verständnis für den Verzicht ihrer Freundin Lindsey Vonn auf die Teilnahme an den Winterspielen in Sotschi. "Angesichts ihrer Verletzung ist die Entscheidung sicher nur vernünftig. Die Gesundheit ist das Wichtigste", sagte die 29 Jahre alte Garmischerin am Dienstag dem "SID".

Höfl-Riesch drückte zudem ihr tiefes Bedauern aus. "Es tut mir sehr leid für Lindsey, das ist echt hart. Ich kann nachempfinden, wie schwer ihr die Absage gefallen sein muss. Nach meinen zwei Kreuzbandrissen habe ich damals auch Olympia 2006 in Turin und eine WM verpasst", so die Golmedaillengewinnerin von Vancouver 2010 in Slalom und Super-Kombination.

Lindsey Vonn hatte ihre Teilnahme an den Olympischen Spielen im Februar wegen ihrer Knieverletzung abgesagt. "Ich bin am Boden zerstört", teilte die Abfahrts-Olympiasiegerin von 2010 auf ihrer offiziellen Facebook-Seite mit: "Ich habe alles versucht, aber mein Knie ist einfach zu instabil."

Vonn laboriert derzeit an den Folgen zweier Kreuzbandrisse. Sie wird in Kürze operiert und will bei den Weltmeisterschaften im Februar 2015 in Vail/Colorado auf jeden Fall wieder dabei sein.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung