Weltcup in Oberstdorf

Frenzel gewinnt Olympia-Generalprobe

SID
Sonntag, 26.01.2014 | 15:17 Uhr
Eric Frenzel ist auch bei Olympia der Topfavorit auf den ersten Rang bei den Kombinierern
© getty
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
Live
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Eric Frenzel hat den Weltcup in Oberstdorf gewonnen und damit seinen vierten Sieg in Serie gefeiert. Der 25-Jährige setzte sich beim letzten Wettkampf vor den Olympischen Spielen in Sotschi mit 0,5 Sekunden Vorsprung auf den Norweger Jan Schmid durch. Dritter wurde der Japaner Akito Watabe.

"Der Zielspurt war entscheidend. Ich habe gewusst, dass ich gute Beine habe", sagte Frenzel, der seinen siebten Saisonsieg einfuhr und unmittelbar vor dem erneuten Gewinn des Gesamtweltcups steht: "Ich hätte am Anfang der Saison nicht gedacht, dass es so gut für mich laufen wird."

In die Top 10 schafften es auch Lokalmatador Johannes Rydzek, Björn Kircheisen und Tino Edelmann auf den Plätzen sechs bis acht. Dafür gab es auch ein Lob von DOSB-Präsident Alfons Hörmann, der an der Strecke mitfieberte. "Das war einfach grandios. Das Team hat einmal mehr bewiesen, dass wir mit Vorfreude nach Sotschi reisen dürfen", sagte Hörmann im "ZDF".

Nach dem Springen von der großen Schattenbergschanze hatte Frenzel auf dem dritten Rang gelegen, sein Rückstand auf den führenden Österreicher Christoph Bieler betrug 14 Sekunden. In der Loipe hatte Frenzel schnell aufgeschlossen, Bieler wurde am Ende Vierter.

Am Samstag hatte Frenzel, der die drei letzten Weltcup-Wettbewerbe beim Nordic Combined Triple in Seefeld gewonnen hatte, das deutsche Team als Schlussläufer zum Sieg im Teamwettbewerb geführt. Im Gesamtweltcup bleibt der Sachse weiter souverän in Führung.

Alle Wettbewerbe im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung