Debakel trotz Bronze

SID
Sonntag, 26.01.2014 | 15:07 Uhr
Francesco Friedrich (M.) konnte trotz seiner Medaille am Königssee nicht zufrieden sein
© getty
Advertisement
Mallorca Open Women Single
Live
WTA Mallorca: Halbfinale
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Schottland
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 1
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 2

Die deutschen Bob-Herren haben ihre Olympia-Generalprobe am Königssee trotz einer EM-Bronzemedaille für Francesco Friedrich gründlich verpatzt.

Einen Tag nach dem schwachen Auftritt im Zweier landeten die BSD-Piloten bei den gleichzeitig als Weltcup ausgetragenen Heim-Europameisterschaften im Vierer deutlich hinter der Weltspitze, da konnte auch Edelmetall nicht trösten. Der Pilot aus Oberbärenburg belegte im gleichzeitig ausgetragenen Weltcup 32 Hundertstel hinter Sieger Steven Holcomb Rang fünf, war aber drittbester Europäer. Der EM-Titel ging an Beat Hefti aus der Schweiz.

Weltmeister Maximilian Arndt als Weltcup-Achter und EM-Sechster und Thomas Florschütz als Weltcup-Neunter und EM-Siebter fuhren ebenfalls hinterher. Arndt sicherte sich aber trotz des schwachen Abschneidens auf der deutschen Heim-Bahn seinen ersten Sieg im Gesamt-Weltcup, selbst Rang 15 hätte dem 26-Jährigen gereicht.

Bereits im Zweier-Rennen am Samstag hatten die deutschen Starter trotz einer Bronze-Medaille für Florschütz deutlich hinter ihren Erwartungen gelegen. Der BSD-Pilot aus Riesa war nur auf den neunten Platz gelandet, hatte zunächst auch eine Hundertstel hinter dem EM-Dritten Oskars Melbardis gelegen und war erst nach einer Disqualifikation des Letten auf den Medaillenrang gerutscht. Arndt hatte das Rennen auf Weltcup-Rang zehn beendet, Weltmeister Friedrich sogar nur auf dem zwölften Platz.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung