Mixed-Team verpasst Podest

SID
Freitag, 06.12.2013 | 17:33 Uhr
Auch ein Schanzenrekord von Karl Geiger verhalf dem DSV-Team nicht aufs Podium
© getty
Advertisement
Basketball Champions League
Bayreuth -
Banvit
Basketball Champions League
Bonn -
Aris
NBA
Lakers @ Thunder
NHL
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
European Challenge Cup
Gloucester -
Pau
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Clermont -
Ospreys
European Rugby Champions Cup
Treviso -
Bath
NHL
Stars @ Sabres
European Challenge Cup
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Thunder @ Cavaliers
NCAA Division I
Missouri @ Texas A&M
NHL
Flyers @ Capitals
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NBA
Thunder @ Pistons
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls
NCAA Division I
Kansas @ Kansas State
NBA
Celtics @ Nuggets
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 2
Basketball Champions League
Juventus -
Oldenburg
Basketball Champions League
Besiktas -
Bonn

Die deutschen Skispringer haben im einzigen Mixed-Wettbewerb des Olympia-Winters das erhoffte Podest verpasst. Beim Weltcup im norwegischen Lillehammer landeten Karl Geiger, Marinus Kraus, Carina Vogt und Katharina Althaus mit 883,6 Punkten auf dem vierten Platz.

Auch ein Schanzenrekord von Geiger (107,5 Meter) half nicht zum Sprung aufs Podium. Der Sieg in der nicht-olympischen Disziplin ging an Weltmeister Japan (942,1) vor Österreich (901,9).

Ohne die Routiniers Severin Freund (Rastbüchl) und Richard Freitag (Aue) erwischte das junge DSV-Quartett bei Wind und Schnee einen schlechten Start: Nach den 87,5 Metern von Teenager Althaus (17) lagen die WM-Dritten sogar nur auf dem achten Rang, ehe Geiger (20), Vogt (21) und Kraus (22) das Team zur Halbzeit auf den dritten Rang katapultierten. Trotz des Rekordfluges von Geiger, der die Bestweite des Österreiches Andreas Kofler auf der Olympiaschanze von 1994 um 2,5 Meter verbesserte, stand am Ende nur Rang vier.

Erst zum zweiten Mal stand ein Mixed-Wettbewerb bei einem Weltcup auf dem Programm, die Premiere im November 2012 ebenfalls in Lillehammer hatte Norwegen gewonnen. Bei der WM 2013 war der Titel an Japan vor Österreich und Deutschland gegangen, bei Olympia 2014 in Sotschi gehört das Mixed-Springen nicht zum Programm.

Der Mixed-Wettbewerb im Re-Live

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung